Auffahrunfall mit Verletzen

Velberterin bei Auffahrunfall schwer verletzt

Die schwer verletzte Velberterin kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Die schwer verletzte Velberterin kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Foto: Kai Kitschenberg / FFS

Velbert/Ratingen.  Bei einem Auffahrunfall in Ratingen wird eine 33-jährige Velberterin schwer verletzt. Insgesamt fordert der Unfall drei verletzte Frauen.

Insgesamt drei Verletzte forderte ein Auffahr-Unfall am Samstag, 21. Mai, gegen 13 Uhr in Ratingen. Eine 33-jährige wurde bei dem Unfall auf der Brachter Straße schwer verletzt und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. In der Vergangenheit kam es hier schon einmal zu einem Auffahrunfall mit Verletzten.

Velberterin hatte korrekt gebremst

Wie die Kreispolizei Mettmann mitteilt, wollte eine 30-jährige Fahrerin aus Ratingen mit ihrem Seat von der Brachter Straße nach links in den Altenbrachtweg abbiegen. Verkehrsbedingt musste sie hier warten, um dem Gegenverkehr Vorrang zu gewähren. Hinter der Ratingerin fuhr eine 33-jährige Frau aus Velbert, ebenfalls mit einem Seat, die auch bremste. Eine 38-jährige Düsseldorferin jedoch übersah scheinbar die beiden stehenden Wagen und fuhr mit ihrem Audi auf den Seat der Velberterin auf, der wiederum auf das erste Fahrzeug geschoben wurde.

Mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus

Die 33-jährige-Velberterin in dem mittleren Wagen wurde bei dem Auffahrunfall so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus kam. Die beiden anderen Frauen kamen mit leichten Verletzungen davon.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Velbert

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben