Kriminalität

Velberterin (33) wegen Missbrauchs der Tochter vor Gericht

Eine Velberter Mutter steht wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht.

Eine Velberter Mutter steht wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht.

Foto: Kurt Michelis

Velbert.  Das Kind war zum Tatzeitpunkt erst vier Jahre alt. Der Prozess vor dem Wuppertaler Landgericht beginnt am 26. Oktober.

Eine 33 Jahre alte Mutter aus Velbert muss sich wegen Vorwürfen des schweren sexuellen Missbrauchs ihrer Tochter vor dem Landgericht Wuppertal verantworten. Das Mädchen war zur mutmaßlichen Tatzeit vier Jahre alt und stammt aus einer früheren Ehe der Frau. Darüber informierte das Gericht.

Laut Anklage habe sich die Velberterin im Januar 2013 mit ihrem damaligen Ehemann gemeinsam an der Tochter vergangen. Darüber hinaus habe sie bei einer anderen Gelegenheit tatenlos zugesehen, während derselbe Mann die Tochter ein weiteres Mal missbrauchte. Die Anklage datiert aus dem Jahr 2016 und richtete sich ursprünglich auch gegen den Mann. Der ist laut Gericht inzwischen verstorben. Vier Verhandlungstage vor der 4. Großen Strafkammer sind angesetzt. Der Prozessbeginn ist für Montag, 26. Oktober 2020, angekündigt (09.15 Uhr,Saal J4SG). Weitere Berichte aus Velbert lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben