Literatur

Velberter Sven Krüdenscheidt veröffentlicht dritten Roman

Mittlerweile ist Sven Krüdenscheidt in Velbert durchaus bekannt. Bei Thalia etwa gibt es einen ganzen Tisch mit seinen Büchern.

Mittlerweile ist Sven Krüdenscheidt in Velbert durchaus bekannt. Bei Thalia etwa gibt es einen ganzen Tisch mit seinen Büchern.

Foto: Carsten Klein

Velbert-Mitte.   Der Velberter Autor Sven Krüdenscheidt vollendete soeben sein viertes Buch. Im Herbst reist er mit dem Werken sogar zur Frankfurter Buchmesse.

Was genau es für ein Morgen war, an dem er eine Geschichte in seinem Kopf fand, ist wohl heute nicht mehr herauszufinden. Ob es regnete oder die Sonne schien, das weiß heute niemand mehr. Dass dieser Morgen aber der Beginn einer außergewöhnlichen Karriere war, steht fest: Es war der Morgen, an dem der Velberter Sven Krüdenscheidt die ersten Wörter seines ersten Buches niederschrieb.

Dramen ja, Krimi oder Thriller lieber nicht

Heute hat der 30-Jährige bereits vier Romane verfasst; alle im Gay-Romance-Bereich. Seit Ostern ist sein drittes Buch – seine erste offzielle Veröffentlichung, dazu später mehr – „Trusting You“ erhältlich. Es geht um Vertrauen – und natürlich um Liebe. Andere Genres kommen für den Schriftsteller auch nicht in Frage: „Ich würde noch Dramen schreiben – aber Krimis oder Thriller à la Adler Olsen? Auf keinen Fall“, sagt Krüdenscheidt und lacht.

Noch etwas kann der Velberter ausschließen: Ein Buch über Liebe zwischen Frau und Mann zu schreiben. „Es ist sehr wichtig, dass ich das nachempfinden kann“, erklärt der stellvertretende Pflegedienst-Leiter. Und das kann er eben nur bei der Liebe zwischen zwei Männern.

Mann war überrascht, hatte nichts mitbekommen

Seit Jahren schon ist er mit seinem Mann zusammen – und dieser konnte gar nicht glauben, was Krüdenscheidt ihm da irgendwann vorlegte. „Als das erste Buch fertig war, habe ich es meinem Mann und meiner Mutter gezeigt, ohne zu verraten, dass es von mir ist“, erinnert sich der Autor heute. Vor allem sein Mann war erstaunt: Er hatte nichts vom Schreibprozess mitbekommen. „Ich habe immer geschrieben, wenn er noch auf der Arbeit war“, verrät Krüdenscheidt heute augenzwinkernd.

Buch vier kommt nächstes Jahr

Mittlerweile ist der junge Mann in Velbert durchaus bekannt. Bei Thalia etwa, so zeigt er es stolz auf seiner Facebook-Seite, haben sie einen ganzen Tisch mit seinen Büchern eingerichtet. „Davon bin ich super begeistert, das ist natürlich das, wovon jeder träumt“, erzählt der Autor fröhlich.

Dabei hatte alles recht überschaubar begonnen: Sein erstes und zweites Werk publizierte er noch selbst. Dann aber wurde ein Verlag auf ihn aufmerksam – und sein drittes Buch „Trusting You“ erschien. So gesehen ist das also seine erste „richtige“ Veröffentlichung. Mittlerweile aber hat sich ein Verlag auch die Rechte an seinen beiden ersten Büchern gesichert – diese sollen bald als ein Werk herauskommen. Und auch Buch Nummer vier ist bereits fertig. „Das ist aber eine Sommergeschichte, die erst nächstes Jahr rauskommt. Deswegen lasse ich mir mit der Entscheidung, welcher Verlag es bekommt, noch etwas Zeit“, verrät Krüdenscheidt.

Im Herbst ist er auf der Frankfurter Buchmesse

Bei seinem schnellen Erfolg – im Herbst wird Krüdenscheidt auf der Frankfurter Buchmesse vertreten sein – wirkt es merkwürdig, dass der 30-Jährige vorher noch nie geschrieben hatte. Doch auch jetzt noch, so beteuert er, wäre das reine Schriftsteller-Leben nichts für ihn. „Selbst wenn ich irgendwann komplett davon leben könnte, würde ich nicht meinen Beruf aufgeben.“ Er überlegt einen Moment. „Ich muss einfach raus unter die Leute.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben