Ehejubiläum

Velberter sind wunschlos glücklich auch nach 60 Jahren Ehe

Marianne und Werner Jakob sind seit 60 Jahren verheiratet

Marianne und Werner Jakob sind seit 60 Jahren verheiratet

Foto: Carsten Klein / FUNKE Foto Services

Velbert.  Marianne und Werner Jakob aus Velbert feiern ihre Diamant-Hochzeit. Kennengelernt haben sie sich aber schon Jahre vorher beim tanzen.

„Ich bin wunschlos glücklich im Leben. Ich habe nicht gedacht, dass es mir einmal so gut geht“, sagt die 80-jährige Jubilarin Marianne Jakob. Sie blickt am heutigen 10. Juli gemeinsam mit ihrem Ehemann Werner auf 60 Jahre als verheiratetes Paar zurück. „Natürlich war nicht immer alles leicht, es gab Höhen und Tiefen, aber wir haben uns immer wieder zusammengerauft“, ergänzt der Jubilar.

Sie feiern Diamanthochzeit, sind 60 Jahre lang verheiratet – doch zusammen sind Marianne und Werner Jakob schon seit 1953, „als ich 17 war und gerade mit meiner Familie wieder zurück in die Heimatstadt meines Vaters gekommen bin“, berichtet die gebürtige Hannoveranerin. Ihr Mann kam im selben Jahr von Zittau und lebte gemeinsam mit zwei Freunden direkt gegenüber dem Offerbusch. „Dort ging ich sonntags tanzen und Werner forderte mich erst auf und fragte mich später, ob wir gemeinsam ins Kino gehen wollten.“ Heiraten konnten die beiden dann erst, als Marianne 21 Jahre alt und damit volljährig wurde. „Bei einem gemeinsamen Spaziergang habe ich sie gefragt, ob sie meine Frau werden will. Am 10. Juli 1959 haben wir standesamtlich geheiratet und am 19. April 1960 kirchlich in Hildesheim, bei meiner Schwester“, berichtet der 83-jährige.

Sie sind Mitglieder bei den Marsmenschen

Seit 1962 lebt das Paar nun schon in guter Nachbarschaft in der Marsstraße in Velbert-West, auch die zwei Söhne sind hier aufgewachsen. Mit den Nachbarn verbinden die Jubilare viel: „Unser Sohn hat seine Konfirmation mit mehreren der Nachbarskinder zusammen gefeiert, die auch konfirmiert wurden. Daraus entstand dann unser Kegelclub die ‘Marsmenschen’“, sagt das Paar. In ihrer Freizeit war das Ehepaar lange gemeinsam beim Roten Kreuz engagiert, heute leitet Marianne Jakob den Blutspendedienst.

Nach der Feier geht es auf eine Kreuzfahrt

Das Ehejubiläum feiert das Paar gemeinsam mit Familie und Freunden in der Bürgerstube. „Und dann gönnen wir uns zu unserem Jubiläum eine Kreuzfahrt nach St. Petersburg im August“, freut sich Marianne Jakob. Generell reisen die beiden sehr gern:. „Früher fuhren wir als Familie mit unseren Söhnen jedes Jahr nach Seefeld in Tirol zum Skifahren. Mein Mann fuhr Abfahrt und ich Langlaufski. Jetzt waren wir erst auf Mallorca. Unsere Nachbarn haben früher immer gescherzt: ‘Ihr seid ja sowieso nie zu Hause’“. Deshalb kann das Paar heute sagen: „Wir haben viel gesehen und gemacht.“

Lob für die Schwiegermutter

Generell machen sie heute am liebsten alles gemeinsam. Doch manchmal spielt Marianne Jakob auch gerne nur mit ihren Freunden Canasta und hat auch ihren eigenen Kegelclub - genau wie ihr Mann. „Gemeinsam sind wir in drei Kegelclubs, lassen es inzwischen dort aber ruhiger angehen. Es geht ja eher um die Gemeinschaft“, so der Jubilar. Auch zur beidseitigen Verwandtschaft hat das Ehepaar guten Kontakt und besonders ihre Schwiegermutter bewundert Marianne Jakob sehr: „Meine Schwiegermutter war wirklich gut. Sie ist alleine mit meinem Mann und seinen sechs Geschwistern nach dem Krieg geflohen und hat noch ein Haus gekauft. Wenn nur alle so eine Schwiegermutter hätten, wie ich sie gehabt habe.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben