Schule

Velberter Realschule präsentiert Smombie-Kurzfilm

Szene aus dem Kurzfilm: Die Schülerinnen und Schüler der RSK waren absolut begeistert von dem Streifen.

Szene aus dem Kurzfilm: Die Schülerinnen und Schüler der RSK waren absolut begeistert von dem Streifen.

Foto: Sascha Döring

Velbert-Mitte.  Die Velberter Realschule Kastanienallee hat einen Kurzfilm über Smombies gedreht – Menschen, die nur noch auf ihr Smartphone starren.

Sie jubelten, klatschten und applaudierten am Ende lautstark: Den Schülerinnen und Schülern der Realschule Kastanienallee gefiel ausgesprochen gut, was sie da auf der Leinwand zu sehen bekamen. 95 Sekunden lang ist der Kurzfilm über so genannte Smombies – also Menschen, die nur noch auf ihr Smartphone starren.

Der Film soll sowohl Schüler als auch Eltern ansprechen und zu einem bewussten Umgang mit den digitalen Geräten anregen. Die Idee dazu entstand im Oktober 208, gedreht wurde mit Unterstützung der „Agentur Kumpel“ an zwei Tagen Ende April. Die Kosten übernahmen der SKFM Velbert – aufbauend auf die Kampagne „Sprechen Sie mit Ihrem Kind“ –, die Stadt Velbert und der Förderverein der Schule.

Rund 100 Schülerinnen und Schüler haben mitgemacht

Rund 100 Schülerinnen und Schüler nahmen an dem Projekt teil, sind als Darsteller in dem Kurzfilm zu sehen. Leon aus der 6a ist einer von ihnen und findet das Ergebnis gut: „Ich bin zufrieden“, sagt er, genauso wie Mitschülerin Zoe aus der 6c: „Ich glaube, dass der Film etwas bewirken kann“, ist Zoe sich sicher. Und wie ist das, sich selbst auf der Leinwand zu sehen? „Lustig“, sagt die Sechstklässlerin. Marie und Jana sind in Zoes Klasse und auch den beiden Mädchen „hat der Film sehr gut gefallen.“ Marie und Jana finden es auch gut, dass der Film veröffentlicht wird, „wir haben uns ganz schön Mühe gegeben.“

Zu finden ist der Film unter anderem auf Youtube. Aber es gibt auch zwei kurze Trailer, die die Schüler zum Beispiel auf ihrem Instagram-Account nutzen dürfen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben