Bildung

Velberter Realschule bedankt sich mit Feier bei Helfern

Sie arbeiten gut an der Realschule Kastanienallee zusammen: Schulleiter Olaf Korte (von links), Hausmeister Bernd Grigull , Schulpädagoge Lars Jonetat beim Dankeschönabend.

Sie arbeiten gut an der Realschule Kastanienallee zusammen: Schulleiter Olaf Korte (von links), Hausmeister Bernd Grigull , Schulpädagoge Lars Jonetat beim Dankeschönabend.

Foto: Daniele Funke

Velbert-Mitte.   Ob Hausmeister, Eltern, Sekretärinnen, Vereine oder Stadt, die Realschule Kastanienallee bedankt sich bei Helfern. Sie lud sie zu einer Feier ein.

Es ist nicht „Hausmeister Krause“, der da bis über beide Ohren strahlt, sondern Hausmeister Bernd Grigull von der Realschule Kastanienallee. „Was für ein toller Abend“ schwärmt der „Mann für alle Fälle“ und schneidet sich ein Stück von seinem panierten Schnitzel ab, schiebt das Kartoffelgratin mit der Gabel ein wenig auf dem Teller zu Seite, „es ist schön, dass es einen solchen Abend gibt.“ An diesem Dankeschönabend in der Schulaula soll all denen einmal ganz offiziell gedankt werden, die sich Tag für Tag für das Wohl der Schule einsetzen. Klar, dass da vor allem ein Hausmeister dazu gehört.

„Irgendwie kam uns im Gespräch die Idee zu einem solchen Abend“, erklärt Schulsozialpädagoge Lars Jonetat, „das soll einfach nur zeigen, dass wir die ganze Unterstützung nicht als selbstverständlich hinnehmen.“ Mit ähnlichen Worten drückt sich Schulleiter Olaf Korte bei seiner Eröffnungsansprache dann auch aus. „Eigentlich ist das ganz einfach, warum wir das heute hier tun. Ich sage es mit den Worten Wilhelm Buschs: ,Es ist ein lobenswerter Brauch, wer Gutes bekommt, der bedankt sich auch’“

Kooperationspartner sind besonders wichtig

Die Aula ist festlich dekoriert, eingedeckte Rundtische verbreiten ein feierliches Ambiente. Überall stehen kleine Kerzenlichter, sorgen für eine schöne, entspannte Stimmung, die Essener Coverband „Small is Beautiful“ unterhält stilvoll mit akustischer Musik.

„Ganz vorne dabei sind natürlich die Eltern und Ehrenamtlichen, die sich aktiv einbringen, etwa beim Kioskverkauf oder Festplanungen“, erläutert Lars Jonetat und prostet einem Gast mit seinem Sektglas zu, „aber wir haben auch sehr viele Kooperationspartner, ohne die wir nicht die Schule wären, die wir sind.“

Atmosphäre, Gemeinschaft, Teamgedanke – „nicht zu toppen“

Dazu zählt unter anderem das Berufskolleg Bleibergquelle. Seit vielen Jahren fahren beide Schule gemeinsam auf eine Skifreizeit, die angehenden Erzieher des Kollegs betreuen unter anderem die Schüler, sammeln dabei erste Berufserfahrungen. „Eine tolle Wertschätzung erfahren wir hier gerade“, schwärmt Berufsschullehrer Achim Scholz, lacht und macht sich auf Richtung Büffet. Und das ist so lecker, dass auch Hausmeister Bernd Grigull noch einmal dorthin zurückkehrt. „Ich war bereits an vielen Schule auch als Springer tätig“, erzählt er und wählt diesmal das Putengeschnetzelte „aber die Atmosphäre, die Gemeinschaft, der Teamgedanke hier – das ist alles nicht zu toppen.“

Ob Stadtverwaltung, SKFM, der Velberter Box-Club, das Projektbüro SOE, die Martin-Luther-King-Schule und viele andere – ihnen allen ist dieser Dankesabend gewidmet. So achtet Schulleiter Olaf Korte in seiner lebhaften Rede sehr darauf, niemanden zu vergessen. „Neben den Eltern gehört natürlich auch mein tolles Lehrerteam dazu und natürlich unsere beiden Perlen der Schule, unsere Sekretärin und unser Hausmeister.“ Bernd Grigull strahlt nach wie vor. „Es ist wirklich ein unglaublich schöner Abend, unsere Schule ist einfach einmalig, ich bin dankbar dafür und werde hier bleiben, solange ich kann.“

>> FÖRDERVEREIN UNTERSTÜTZT SEIT MEHR ALS 30 JAHREN

  • Neben vielen externen Kooperationspartnern, darunter die Musik- und Kunsthochschule Velbert, das Berufskolleg Bleibergquelle und das Berufskolleg Niederberg, unterstützt auch ein eigener Förderverein seit mehr als 30 Jahren die Realschule Kastanienallee.
  • Weitere Infos zur Realschule gibt es auf www.rsk-velbert.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben