Chorleben

Velberter Chorgemeinschaft singt erstmals wieder gemeinsam

Die Männer-Chorgemeinschaft traf sich zum gemütlichen Beisammensein in der Bürgerstube und brachte vor St. Marien ein Ständchen.

Die Männer-Chorgemeinschaft traf sich zum gemütlichen Beisammensein in der Bürgerstube und brachte vor St. Marien ein Ständchen.

Foto: Uwe Möller / FUNKE Foto Services

Velbert.  Vor St. Marien lassen die Männer ihre Stimmen erklingen. Das für November in der Apostelkirche geplante Konzert wurde abgesagt.

Die Sänger der Männer-Chorgemeinschaft haben sich zum ersten Mal seit der Corona Pandemie wieder im Außenbereich ihres Vereinslokals „Bürgerstube“zu einem gemeinsamen, gemütlichen Abend getroffen. Dabei ließen sie auch ihre Stimmen erklingen, ebenfalls im Freien auf dem Kirchplatz vor dem Lokal unter Beachtung der vorgeschriebenen Abstände. Diese betragen nach den neuen Richtlinien des Chorverbandes NRW ab dem 1. September beim Singen zwei Meter in alle Richtungen.

Proben in Neviges

Die Chorgemeinschaft hat schon seit einiger Zeit eine Möglichkeit zum Probengefunden. In einem etwas abseits stehenden Gebäude bei Seidl/Neviges neben dem Parkgelände von Schloß Hardenberg, das die Möglichkeit für eine besondersgute Durchlüftung bietet, so dass die notwendigen Abstände unter den Sängerneingehalten werden können. Die Tenöre und Bässe proben getrennt in kleineren Gruppen. Selbstverständlich sehnen sich die Chormitglieder wieder nach gemeinsamen Proben in ihrem Probenraum in den Bürgerstuben.

In kleinen Gruppen

Doch bis dahin muss die wöchentliche Probenarbeit verständnisvoll in kleinen Gruppen durchgeführt werden. Das für den ersten November geplante Konzert in der Apostelkirche musste abgesagt werden, obwohl sich die Sänger so sehr auf eine größere Veranstaltung u.a. mit dem Salon-Orchester aus Limburg gefreut hatte. Bleibt die Hoffnung auf ein großes Konzert im kommenden Jahr zum 140. Jubiläum der Männer-Chorgemeinschaft Velbert. Hier lesen Sie weitere Berichte aus Velbert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben