Kultur

Velberter Bibliotheken stellen sich auf die Krise ein

Die Leiterin der Zweigstellen der Stadtbücherei Velbert für Neviges und Langenberg, Ulla Waßerloos hat auch viele digitale Angebote parat.

Die Leiterin der Zweigstellen der Stadtbücherei Velbert für Neviges und Langenberg, Ulla Waßerloos hat auch viele digitale Angebote parat.

Foto: Uwe Möller / FUNKE Foto Services

Velbert-Langenberg.  Nach zwei Monaten des Stillstands ist die Bibliothek im Frühsommer wieder angelaufen – unter verschärften Bedingungen, aber fast gleichem Service

„Uns hat die Corona-Krise auch kalt erwischt, wir hatten im Frühjahr zwei Monate geschlossen“, erzählt Ulla Waßerloos. Sie ist Leiterin der Zweigstellen der Stadtbücherei Velbert, also Neviges und Langenberg. „Doch dann haben wir uns was einfallen lassen, wir wollten die Menschen nicht ohne Lesestoff im Regen stehen lassen.“ Die Verantwortlichen initiierten in der Folge die Aktion „Bücher auf Rädern“, eine Kooperation mit dem ADFC: Die Bibliothek stellte die Bücher bereit, der ADFC stellte sie zu.

Mittlerweile ist die Langenberger Bücherei wieder geöffnet und auch die Veranstaltungen sind zurückgekehrt: So lesen die Vorlesepaten etwa wieder und auch das Bilderbuchkino findet statt – beides unter den gängigen Hygienemaßnahmen und bei reduzierter Teilnehmerzahl. Normalerweise wird im Anschluss ans Bilderbuchkino gebastelt, aber das muss coronabedingt ausfallen. Doch die Bibliothek hat sich etwas überlegt. „Wir geben den Kindern einfach eine Bastelanleitung für Zuhause mit“, erzählt Waßerloos.

Einige Einschränkungen gibt es

Über mangelnde Rückmeldungen kann sie nicht klagen. „Die Leute freuen sich, wiederkommen zu können, auch wenn es keine Sofas mehr gibt“, sagt die Leiterin. Und das ist nicht die einzige Einschränkung: Mund-Nase-Schutz, Hinterlassen der Kontaktdaten und eine begrenzte Verweildauer sind nur ein paar der Maßnahmen, die in Langenberg den hygienegerechten Betrieb garantieren sollen.

Wer sich trotzdem noch nicht wieder aus dem Hause traut oder einfach lieber mobil unterwegs ist, der findet in der Bibliothek zahlreiche digitale Angebote: auf den Plattformen Bibnet-Press und Bibnet-Onleihe können Interessierte nicht nur massenhaft e-Books ausleihen, sondern auch 5000 deutsche und internationale Zeitungen und Magazine lesen. „Das lief auch während der Pandemie durch“, sagt Waßerloos. Einzige Voraussetzung: ein gültiger Bibliotheksausweis. Er kostet für Erwachsene 1,50 Euro im Monat, für Kinder und Jugendliche gibt es ihn gratis.

Sprechstunden für Fragen zu digitalen Angeboten

Wem das Online-Angebot der Bücherei übrigens zu kompliziert ist, dem kann geholfen werden: mit extra dafür eingerichteten Sprechstunden. „Es gibt ja Menschen, die keine Digital Natives sind“, erklärt Waßerloos, „und deshalb sind wir da immer ansprechbar“. Die nächste Sprechstunde wird in Velbert-Mitte stattfinden, weitere Informationen gibt die Stadtbücherei gern per Telefon. „Wir wollen den Menschen da mit kleinen Hinweisen auf die Sprünge helfen. Denn es ist eine tolle Alternative, dass online ausgeliehen werden kann.“

Trotz des neuen Alltags ist der persönliche Austausch für die Mitarbeiter der Bibliothek unverzichtbar. „Für uns ist es eine große Freude gewesen, wieder Menschen da zu haben“, erklärt Waßerloos deshalb. „Die positive Rückmeldung war wirklich schön, auch wenn die ganzen Abläufe im Moment natürlich ein bisschen umständlicher sind.“ Trotz der schwierigen Bedingungen hat Waßerloos ein Lob für die Bücherei-Besucher übrig: „Bis auf ein paar Ausnahmen, wo die Menschen uneinsichtig sind, sind die Meisten sehr verständnisvoll und halten sich an alles. Da bin ich sehr froh.“

So sind die Erreichbarkeiten

Die Langenberger Stadtteilbibliothek ist telefonisch erreichbar unter der Rufnummer 02052 912239. Auch per E-Mail kann mit der Bücherei Kontakt aufgenommen werden: .

Wer einen Überblick sucht, welche Veranstaltungen wann in welcher Bibliothek angeboten werden, erhält diesen hier: https://stadtbuecherei.velbert.de/veranstaltungen. Hier lesen Sie weitere Nachrichten aus Velbert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben