Feuer

Velbert: Bollerwagen in Treppenhaus in Brand gesetzt

Auf dem Treppenabsatz hat es gebrannt.

Auf dem Treppenabsatz hat es gebrannt.

Foto: Polizei ME

Velbert.  Zwei Bewohner erlitten leichte Rauchvergiftungen. Doe Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen für den Brand im Treppenhaus.

Beim Brand im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Friedrichstraße wurden in der Nacht zu Samstag (20. Juni) zwei Personen leicht verletzt. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht Zeugen, wie sie am Montag mitteilte.

Gegen 1 Uhr wurde die Polizei zu einem Streit zwischen mehreren Personen auf der Friedrichstraße gerufen. Während der Anzeigenaufnahme meldeten zwei Anwohner den Beamten, dass es im Treppenhaus des angrenzenden Mehrfamilienhauses mit der Nummer 65 zu einem Brand gekommen sei. Auf dem obersten Treppenabsatz entdeckten die Beamten einen in Flammen stehenden Bollerwagen.

Bollerwagen wurde komplett zerstört

Die Polizisten konnten das Feuer löschen, die ebenfalls alarmierte Feuerwehr übernahm die weiteren Lösch- und Lüftungsarbeiten in dem stark verrauchten Treppenhaus. Die 25-jährige Velberterin und ihr 18-jähriger Bruder, die den Brand bemerkt und sich durch das verrauchte Treppenhaus selbstständig ins Freie begeben hatten, wurden durch Rauchgas leicht verletzt. Hier gibt es mehr Artikel, Bilder und Videos aus Velbert

Der Brandschaden am Gebäude wird auf circa 1000 Euro geschätzt. Die Polizei geht davon aus, dass der vollständig zerstörte Bollerwagen in Brand gesetzt wurde. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder sonstige Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 946 6110, jederzeit entgegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben