Ehejubiläum

Um 11.23 Uhr vor 50 Jahren haben die Velberter ‚Ja‘ gesagt

Das Jubelpaar Ludgera und Peter Kirrwald feiert zusammen mit den beiden Töchtern Britta (l.)  und Tochter Sandra.

Das Jubelpaar Ludgera und Peter Kirrwald feiert zusammen mit den beiden Töchtern Britta (l.) und Tochter Sandra.

Foto: Alexandra Roth / FUNKE Foto Services

Velbert.  Das Ehepaar Kirrwald feiert Goldhochzeit. Seit 45 Jahren ist Birth ihr Zuhause. Eine Hochzeit und ein Todesfall haben die beiden zusammengebracht

50 Jahre voller Familienzusammenhalt, so lässt sich die Ehe von Ludgera und Peter Kirrwald gut beschreiben. „Die Wohnung stand immer allen offen, die eine offenes Ohr oder einen Ort gebraucht haben, an dem sie willkommen sind“, erklärt Ludgera Kirrwald.

Die 70-Jährige hat, genau wie ihr 71-jähriger Ehemann, eine sehr soziale Ader, die sich nicht nur in ihrem kirchlichen Engagement in der Gemeinde von Don Bosco, sondern eben auch in den eigenen vier Wänden zeigt. Tochter Britta erzählt: „Als Kinder waren unsere Freunde immer gerne hier, sogar an Weihnachten, wenn sie zu Haus eine schwere Zeit hatten. Außerdem hatten meine Eltern schöne Traditionen, wie das Pfannkuchenessen für alle unsere Freunde am Rosenmontag.“ Sie und ihre Schwester sind in einem Haushalt aufgewachsen, in dem „Zusammenhalt und Vertrauen“ groß geschrieben wurden. Auch Pflegekinder fanden in der Wohnung, die das Ehepaar Kirrwald schon seit 45 Jahren in Birth bewohnt, ein Zuhause.

Über gemeinsame Verwandte kennengelernt

Doch wie hat sich das Paar, das so viele soziale und religiöse Werte teilt, gefunden? „Eine Hochzeit und ein Todesfall haben uns zusammengebracht“, erzählt die Jubilarin. Und ihr Ehemann ergänzt: „Wir haben uns über gemeinsame Verwandte kennengelernt, die Ludgera von einer Trauerfeier zur gleichzeitig stattfindenden Hochzeit schickten, auf der ich zu Gast war.“

Zukunftspläne geändert der Liebe wegen

Die gebürtige Sauerländerin änderte sogar ihre Zukunftspläne für Peter Kirrwald und machte ihre Ausbildung zur Säuglings- und Kinderkrankenschwester in Essen, um ihm nahe zu sein. Velberter Kirrwald hingegen arbeite in dieser Zeit als Werkzeugmacher und bald als technischer Angestellter. Die standesamtliche Hochzeit fand am 10. Juli 1969 im Velberter Rathaus statt, die kirchliche Trauung folgte am 21. März 1970 in der St. Paulus Kirche. Der Jubilar erinnert sich: „Um 11.23 Uhr habe ich ‚Ja‘ gesagt, das weiß ich noch genau!“.

Nun feiert das glückliche Paar gemeinsam mit ihren Töchtern Britta und Sandra, dem geliebten Enkelsohn Ben, Verwandten und Freunden am 13. Juli mit einer Messe in St. Nikolaus und anschließendem Beisammensein im DRK Seniorenzentrum.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben