Senioren-Park

Senioren-Park „Carpe diem“ in Langenberg feiert Geburtstag

Der Senioren-Park Carpe Diem feiert seinen zehnten Geburtstag. Foto:

Der Senioren-Park Carpe Diem feiert seinen zehnten Geburtstag. Foto:

Foto: Uwe Möller / FUNKE Foto Services

Velbert-Langenberg.  Der Senioren-Park wird zehn Jahre alt und begeht den runden Geburtstag mit einer schicken Feier. Dort gibt es einiges an Programm.

Bereits seit zehn Jahren gibt es nun den Senioren-Park „Carpe diem“ auf der Hauptstraße. Grund genug, am kommenden Samstag, 14. September, ab 14 Uhr die Korken einmal richtig knallen zu lassen. Gefeiert werden zehn Jahre im Dienste von pflegebedürftigen Menschen. „Bisher haben ungefähr 50 Leute für die Feier zugesagt“, erzählt Sabrina Klemenz vom Senioren-Park. Wer sich spontan überlegt, den Feierlichkeiten beiwohnen zu wollen, sei ebenfalls herzlich eingeladen.

Auf die Besucher warten unter anderem übrigens Häppchen, denn: „Es soll zum Geburtstag ein bisschen schicker zugehen“, wie Klemenz verrät. Doch nicht nur das: Auch ein Sektempfang und Live-Musik stehen auf dem Programm. „Abgesehen davon wird es Mitarbeiter-Ehrungen geben - und der stellvertretende Bürgermeister hat auch schon zugesagt, um eine Ansprache zu halten.“

Gemeinsam mit einem Hotel eröffnet

Der Senioren-Park war im August 2009 gemeinsam mit dem angrenzenden Hotel eröffnet worden. Doch seine Angebote beschränken sich nicht nur auf die Versorgung älterer Menschen. Auch jüngere Menschen können in dem Langenberger Park betreut werden, auch nur zeitweise, etwa nach einem Krankenhausaufenthalt. Über 78 Pflegeplätze verfügt das Haus.

Abgesehen davon hat „carpe diem“ innerhalb der letzten zehn Jahre sukzessive sein Leistungsangebot vergrößert. Steckenpferd ist aber noch immer die Tagespflege. „Wir holen Gäste morgens ab, die noch in Privatunterkünften leben“, erzählt Klemenz. Diese werden dann den Tag über gepflegt und abends zurückgebracht. „Das soll die Angehörigen entlasten, aber auch den pflegebedürftigen Menschen, die mal raus wollen, helfen. Sie erleben hier Gesellschaft.“ Elf dieser Plätze gibt es an der Hauptstraße.

Betreutes Wohnen und ein Essensdienst

Abgesehen davon bietet „carpe diem“ noch anderen Service an: So gibt es etwa betreutes Wohnen mit insgesamt 45 Wohnungen oder einen Essensdienst. Dieser fährt ein Mittagsmenü im gesamten Velberter Stadtgebiet aus - etwa für Menschen, die zwar noch Zuhause wohnen, denen das Kochen aber zu anstrengend geworden ist. Auch über einen ambulanten Pflegedienst verfügt das Haus. So gelingt es, auch Menschen, die ihr Haus nicht verlassen wollen oder können, in ihren eigenen vier Wänden zu pflegen. „Unser Wäschedienst – wir haben eine eigene Wäscherei – sorgt dann noch dafür, dass die Menschen ihre Sachen schranktrocken zurückbekommen“, erklärt Klemenz.

All diese Möglichkeiten hatte der Senioren-Park innerhalb der vergangenen zehn Jahre aufgebaut und etabliert. Um das erfolgreiche zehnjährige Bestehen zu feiern, lädt „carpe diem“ nun also ein. Wer kommen möchte, sollte sich kurz unter der Rufnummer 02052 40941 oder langenberg@senioren-park.de ankündigen, um den Mitarbeitern einen besseren Überblick über die Anzahl der Gäste zu gewährleisten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben