Unfall

Schwerer Unfall auf der A535 an der Auffahrt Velbert-Zentrum

Der beteiligte Golf war nicht mehr fahrbereit, die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsstoffe abstreuen.

Der beteiligte Golf war nicht mehr fahrbereit, die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsstoffe abstreuen.

Foto: Feuerwehr Velbert

Velbert-Mitte.  Auf der A535 sind am Dienstag in Höhe der Auffahrt Velbert-Zentrum zwei Autos und ein Bus kollidiert. Zwei Menschen verletzten sich leicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der graue Golf steht quer zur Fahrbahn, die Front ist komplett zerstört. Auf der Beschleunigungsspur der Autobahnauffahrt ist im Dunkeln noch das Heck eines Linienbusses zu erkennen. Davor: zuckendes Blaulicht, grelle Scheinwerfer und jede Menge Feuerwehrleute.

Und das ist passiert: In Fahrtrichtung Tönisheide sind auf Höhe der Auffahrt Velbert-Zentrum zwei Autos und der Bus zusammengestoßen. Warum, dazu konnte die Feuerwehr am Mittwoch noch keine Angaben machen. Um 22.16 Uhr ging der Alarm an der Wache ein, hauptamtliche Kräfte und ein Löschzug der freiwilligen Feuerwehr rückten sofort aus.

Zwei Leichtverletzte und jede Menge Öl

Glücklicherweise, so heißt es im Einsatzbericht der Feuerwehr, war der Bus auf einer Leerfahrt, also bis auf den Fahrer nicht besetzt. Allerdings verlor das Fahrzeug jede Menge Betriebsstoffe, ebenso der am Unfall beteiligte Golf. Über mehrere hundert Meter zog sich die Ölspur, die Feuerwehr musste von der Wache zusätzliche Bindemittel anfordern. Eine Kehrmaschine der Technischen Betriebe Velbert reinigte anschließend die Fahrbahn.

Unterdessen versorgte der Notarzt die beiden leicht verletzten Fahrer der Autos. Beide lehnten allerdings einen Transport zum Krankenhaus ab. Sowohl der Golf als auch der Bus waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Allein einen geeigneten Abschleppdienst für den Linienbus zu finden, war nach Angaben von Feuerwehrsprecher Reinhard Lüdeke gar nicht so einfach.

Brückenprüfung hat nichts mit Unfall zu tun

Der Einsatz auf der Autobahn endete um 0.40 Uhr, bis dahin blieb die Fahrbahn in Fahrtrichtung Wuppertal voll gesperrt, Die wenigen Autofahrer leitete die Polizei über die Ausfahrt Velbert-Zentrum ab.

Auch am Mittwochmorgen war eine Spur der A535 in Richtung Tönisheide gesperrt. Die Brückenprüfung hat nach Auskunft der Feuerwehr aber nichts mit dem Unfall zu tun.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben