DIY-Shopping

Nevigeser gründet neue Do-it-yourself-Plattform

Marco Beckmann hat productswithlove auf Anregung seiner Frau ins Leben gerufen.

Marco Beckmann hat productswithlove auf Anregung seiner Frau ins Leben gerufen.

Foto: Marco Beckmann

Neviges.   Um künftig Selbstgemachtes online verkaufen zu können, hat Marco Beckmann eine neue Website gegründet. Anreger für die Seite war seine Frau.

Selbstgemachtes nicht nur in der eigenen Wohnung präsentieren, sondern die guten Stücke gar an andere Menschen verkaufen: genau das ist der Traum vieler, die – als Hobby oder Beruf – eigene Produkte herstellen. Der Nevigeser Marco Beckmann gibt all jenen nun das passende Tool an die Hand: Er hat die Website productswithlove.de gegründet, auf der alle interessierten Produzenten Selbstgemachtes verkaufen können.

„Unikate gehen in Massenware unter“

Bisher waren in Deutschland vor allem die Seiten „Dawanda“ und „Etsy“ die Anlaufstellen für alle, die ihre eigenen kleinen Schätze veräußern wollten. In diesem Jahr aber plötzlich der Schock: „Dawanda“ ging offline, die Gründerin der Website empfahl ihren Kunden den Wechsel zu „Etsy“, obwohl es sich hierbei lange Jahre um eine konkurrierende Website handelte. „Für uns ist das Problem von ‚Etsy’, dass dort Unikate in der Massenware untergehen“, sagt Beckmann über seinen Mitbewerber. Stattdessen fokussiere man sich bei productswithlove.de lieber auf den regionalen, deutschsprachigen Markt und den Verkauf von Einzelstücken.

Beckmanns Frau trauerte der Plattform nach

Unter denen, die nach der Abschaltung von „Dawanda“ um ihre Verkaufsmöglichkeit trauerten, war auch die Frau von Beckmann. Sie hatte dort personalisierte Produkte für den Schulbedarf angeboten, stand nach der Auflösung der Webseite aber vor dem Problem, nicht mehr wie gewohnt verkaufen zu können.

Also beschloss Beckmann, seines Zeichens im wahren Leben Logistikleiter, in der Freizeit aber passionierter Programmierer, eine eigene Internetseite aufzubauen; quasi einen digitalen Marktplatz für Do-it-yourself-Produkte (DIY), wie sie unter Kennern genannt werden. Und das gelang ihm mit Hilfe seiner Frau spielend, wie er erzählt: „Sie hat die Kontakte und das Wissen aus der Szene gehabt, ich habe den Shop programmiert.“ Gewissermaßen war productswithlove.de also eine Beckmann’sche Koproduktion.

Es gibt zwei Shop-Modelle

Auf der neu gegründeten Website gibt es für alle gewillten Käufer übrigens fast alles: Von Vintage über Tierbedarf bis zu Accessoires. Zum Zeitpunkt der Recherche konnten Kunden auf der Homepage etwa auf eine selbstgestaltete Dose zum Thema „Mutterliebe“ für 39,90 Euro oder ein selbstgestaltetes Weinregal für 150 Euro stoßen.

Den Verkäufern gibt die Website indes zwei Shop-Modelle zur Hand: Der Standard-Shop richtet sich an Händler, die bis zu 50 Artikel anbieten möchten. Er ist kostenlos, erst beim Verkauf wird eine Provision von drei Prozent fällig. Wer bis zu 100.000 Artikel hochladen will, kann die fünf Euro pro Monat teure Premium-Shop-Version erstehen. Hierbei wird der eigene Shop auf der Website besonders prominent platziert, um besser, öfter und schneller von potentiellen Kunden gesehen werden zu können; was sich doch verhältnismäßig industrialisiert anhört. „Bei uns liegt der Fokus trotzdem auf handgefertigten Produkten“, unterstreicht Beckmann einmal mehr seine Geschäftsidee. Bisher scheint es, als hätte er eine Marktlücke entdeckt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben