Party

Nevigeser Feuerwehr feiert zum 20. Mal Florianstag

Die Fahrzeugausstellung auf dem Parkplatz hinter

Die Fahrzeugausstellung auf dem Parkplatz hinter

Foto: Ulrich Bangert

Neviges.   Das Feuerwehrfest in Neviges ist eine Institution und Treffpunkt nicht nur für Nevigeser. An diesem Wochenende findet die 20. Auflage statt.

Zum 20. Mal feiert die Nevigeser Feuerwehr in diesem Jahr den Florianstag. Auftakt bildet wie immer der ökumenische Gottesdienst zu Ehren des Heiligen Florians in der Wallfahrtskirche. Der beginnt diesmal am Samstag, 4. Mai, um 14.30 Uhr.

Schirmherr ist der Velberter Bürgermeister

Das Motto lautet in diesem Jahr „Wir bauen ein Haus“. Der Begriff des Hauses findet sich an vielen Stellen in der Bibel, sowohl im plastischen Sinne wie auch metaphorisch. Mit dem derzeitigen Bau eines neuen Gerätehauses in Tönisheide hat das Thema für die Feuerwehr einen aktuellen Bezug. Pastor Martin Göbler und Franziskanerpater Dietmar Brüggemann ofm werden den Gottesdienst zelebrieren, den der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Velbert unter Leitung von Armin Jakobi musikalisch gestaltet. Schirmherr ist Bürgermeister Dirk Lukrafka.

Festumzug zur Wache

An den Gottesdienst schließt sich ein Festzug der beteiligten Feuerwehren an. Sie ziehen, begleitet vom 1. Fanfarencorps 1957 Neviges, vom Mariendom über die Elberfelder Straße zum Gerätehaus an der Siebeneicker Straße 19. Hier findet bis Sonntag ein Tag der offenen Tür statt. Am Samstag eröffnet zunächst gegen 16 Uhr der Musikzug mit einem Platzkonzert das Programm. In der Fahrzeugausstellung präsentieren die Nevigeser Kameraden ihr Einsatzgerät. Einen Vorgeschmack auf den Sommer soll ab 18 Uhr die Strandbar mit Cocktails und Longdrinks bieten. Mit einigen Tonnen Sand will die Nevigeser Wehr für das richtige Urlaubsfeeling sorgen und hofft dabei sehr auf wärmeres Wetter.

Ab 20 Uhr gibt es Live-Musik im Gerätehaus

Auf die Kinder warten zahlreiche Attraktionen, unter anderem eine Feuerwehr-Hüpfburg und Kisten stapeln. An der Kübelspritze können die Kleinen selber in die Rolle des Feuerwehrmanns schlüpfen. Mit Live-Musik heizt ab 20 Uhr die Cover-Rock-Band „Kutscha“ den Besuchern ein.

Der Sonntag beginnt gegen 11 Uhr mit einem Frühschoppen, außerdem sorgen das Fanfarencorps und der Musikzug der Feuerwehr für musikalische Unterhaltung. Neben der Vorführung von Fahrzeugen und Geräten warten mehrere Einsatzübungen auf die Besucher. An beiden Tagen gibt es auch Leckereien vom Grill, Pommes Frites und Frikandeln, während die Feuerwehrfrauen an der Kuchentheke mit selbst gebackenen Kuchen und Waffeln aufwarten.

Ursprünglich als einmalige Veranstaltung gedacht

Für die Nevigeser Löschzüge bedeuten die Feiern in diesem Jahr ein kleines Jubiläum: Als in den 1990er Jahren der Florianstag etabliert wurde, traf man sich im Anschluss zum gemütlichen Ausklang an der alten Wache im Koven. Mit der Einweihung des neuen Gerätehauses an der Siebeneicker Straße Anfang 1999 folgten dort am Florianstag erstmals nach dem Kirchgang im Mariendom die Tage der offenen Tür im heutigen Format. Zunächst als einmalige Veranstaltung angedacht, ist das Feuerwehrfest in zwanzig Jahren zur festen Größe im Nevigeser Kalender geworden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben