Feste

Nevigeser feiern ihr erstes Brunnenfest in der City

Das Fest bot eine gute Gelegenheit alte Freunde und Bekannte zu treffen.

Foto: Alexandra Roth

Das Fest bot eine gute Gelegenheit alte Freunde und Bekannte zu treffen. Foto: Alexandra Roth

Neviges.  Kulinarisches, Live-Musik und längere Öffnungszeiten lockten Besucher in die Fußgängerzone. Gute Stimmung, auch ohne plätschernden Brunnen

Wenn der Brunnen zur Bühne und die Fußgängerzone zum Freilicht-Lokal wird, dann strömen die Besucher gerne in die Innenstadt. Das erste Brunnenfest in Neviges lockte am Wochenende mit Livemusik, allerhand Kulinarischem und längeren Öffnungszeiten. Einziger Wermutstropfen: Genau wie das Wetter, blieb auch der Brunnen trocken.

Viele Rabatte

„Das finde ich schon ein bisschen kurios, dass der Brunnen heute aus bleibt“, schmunzelt Beate Wille. Die längeren Öffnungszeiten in einigen Läden in der Fußgängerzone nutze die Velberterin jedoch gern für einen Ausflug in den Ortsteil: „Den lokalen Einzelhandel kann man ruhig mal unterstützen.“ Schuhverkäuferin Brigitta Rystok berät an diesem Nachmittag ihre Kunden bei Maiers City Schuh und freut sich darüber, dass im Ort reges Treiben herrscht: „Von mir aus könnte sogar noch ein bisschen mehr los sein“, lacht die Nevigeserin gut gelaunt.

Gemütlich an der Bierzeltgarnitur sitzen

Draußen sitzen an Bierzeltgarnituren die Besucher gemütlich auf der Straße, probieren sich durch die vielen Köstlichkeiten, die an den Ständen angeboten werden. Vom Reibekuchen, über Fisch bis hin zum Burger kommt an diesem Nachmittag jeder auf seine Kosten. „Eine wirklich nette Atmosphäre herrscht hier“, strahlt Ruth Fischer aus Wülfrath, die es sich mit ihrem Ehemann auf einer Bank bequem gemacht hat. Mit einem Glas Weißwein genießen die Beiden den sommerlichen Tag in der Nevigeser Fußgängerzone.

Evergreens von den Beatles

„Ich muss sagen, dass hier alle sehr nett sind, außerdem finde ich es klasse, dass Musik gespielt wird, das macht das Ganze hier richtig lebendig“, erzählt Ruth Fischer, die Richtung Brunnen blickt, wo die Musiker von New Horizons gerade mit dem Evergreen „Let it be“ von den Beatles für gute Stimmung sorgen.

Die beiden Musiker stehen mit ihren Gitarren vor der bepflanzen Wand, rund um den Brunnen sitzen die Besucher auf den Bänken und wippen mit den Füßen im Takt. Bandmitglied James Richardson zwinkert in einer Spielpause gut gelaunt: „Gut, dass der Brunnen aus ist, sonst könnte man uns gar nicht hören.“

Irische Folkmusik im Repertoire

Und das wäre schade, finden diejenigen die Besucher, die am Samstag nach Neviges gekommen sind, um den beiden gebürtigen Engländern, die neben den Beatles auch Irische Folkmusik im Repertoire haben, zu lauschen, nicht unbedingt dem Plätschern des Brunnens: „Wenn die Zwei spielen, lohnt sich es immer zu kommen“, freut sich die Langenbergerin Heidi Hilcker.

Bis in den frühen Abend sollte die Musik noch durch die umliegenden Straßen hallen, „wenn das Wetter mitspielt, bleiben wird sicher auch noch so lange, “ sagt Heidi Hilcker.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik