Unsere Stadt Velbert

Namen Velberter Gebäude: Das David-Peters-Haus

Das David-Peters-Haus, alte Musikschule und alte Feuerwache, in Velbert Neviges.

Foto: Uwe Möller

Das David-Peters-Haus, alte Musikschule und alte Feuerwache, in Velbert Neviges. Foto: Uwe Möller

Velbert.   Auch in Neviges gibt es Gebäude, die nach Menschen benannt sind. Kennen Sie die Geschichte von Villa Petershall und David-Peters-Haus?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Name David Peters taucht als Gebäude-Benennung in der Stadt mehrmals auf. Nicht nur ein Haus, sondern auch die Villa, die der Namensgeber selbst gebaut hat, wurden nach dem Unternehmer benannt. Der Textilfabrikant ließ die Villa, deren Adresse Lukas­straße 1 lautet, im Jahr 1877 in Neviges errichten.

Der Name Petershall für das Anwesen könnte dem englischen Einfluss entspringen, dem sich Peters damals bediente. Um sich in der Textilwirtschaft fortzubilden, verbrachte er einige Zeit in England. Und das spiegelt sich eben in der Architektur der Villa wieder: wie im großen Salon im Erdgeschoss – deswegen Petershall.

Heute sind Wohngebäude darin

Viele Jahre lang wurde das Gebäude als Büro genutzt, bis es 2008 schließlich wieder zu einem Wohngebäude umgebaut wurde. Zusammen mit dem nebenstehenden Kutscherhaus sind so vier Wohnungen entstanden.

In Neviges steht ein weiteres großes Gebäude, das den Namen des Fabrikanten trägt: Das Haus an der Wilhelmstraße, das neben der alten Feuerwache steht, wurde ebenfalls nach dem bekannten Velberter benannt.

Als das Haus Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurde, beherbergte es die evangelische Volksschule. 1979 zog die Musik- und Kunstschule in das Gebäude ein, die dort blieb, bis sie wegen der Baufälligkeit schließlich ausziehen musste. So steht das Gebäude bereits seit dem Jahr 2011 leer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik