Musik

„Mister Kibs“ und seine Band holten die Karibik nach Neviges

Brachten die Karibik nach Neviges: Sänger Mister Kibs (Mitte vorn) und seine Band ließen die Wände der Gaststätte „Graf Hardenberg“ wackeln. Das Publikum tanzte bis spät in die Nacht.

Foto: Alexandra Roth

Brachten die Karibik nach Neviges: Sänger Mister Kibs (Mitte vorn) und seine Band ließen die Wände der Gaststätte „Graf Hardenberg“ wackeln. Das Publikum tanzte bis spät in die Nacht. Foto: Alexandra Roth

Neviges  Bis spät in die Nacht tanzte das Publikum zu Rhythmen von „Mister Kibs“ und seiner Band. Die karibische Nacht im „Graf Hardenberg“ kam gut an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

. Wer wünscht sich nicht einen Kurztrip in die Karibik? Unter Palmen liegen und dabei fruchtige Cocktails schlürfen? Im „Graf Hardenberg“ düste das Publikum im Geiste mal eben zu von Palmen umsäumten Traumstränden: „Mister Kibs“ und seine Band „Urban Tropical Beatz“ heizten den Tanzwütigen bei der karibischen Nacht ordentlich ein. Bei dem mitreißenden Reggae-Afro-Soul-Funk auf der Bühne blieb keiner still sitzen, schon nach kurzer Zeit bebte der „Graf“.

„Mister Kibs“ mag seine Nevigeser

Für „Mister Kibs“ war der Auftritt in Neviges ein besonderer, schließlich lebt der aus Sambia stammende Sänger seit mehreren Jahren mit seiner Familie in Velbert. Auch wenn es für ihn nicht der erste Auftritt hier war, so freut er sich doch immer wieder darauf.

Die Musiker verügen über Bühnenerfahrung

Seine Musiker brachten reichlich Bühnenerfahrung mit, das gefiel auch dem Publikum. „Ich habe sie letztes Jahr schon mal auf einem Festival gehört und fand sie da super. Deshalb bin ich heute hier“, erzählte eine Velberterin bei einer kurzen Tanzpause. Zur Band gehören außerdem noch der jamaikanische Rapper und Sänger Leo Banton, sowie Multi-Instrumentalist Jojo Boedecker, Bassist Ben Migenda und Drummer Thomas Frisch.

Es wäre keine karibische Nacht, wenn nach dem Live-Konzert schon Schluss gewesen wäre. Wer nicht genug bekommen konnte von diesen vor Lebensfreude nur so sprühenden Rhythmen, der blieb einfach noch zur Party – da behaupte noch mal einer, es wäre nichts los in Neviges.

Auch DJ Metaphysics sorgte für riesige Stimmung

Als DJ Metaphysics aus Simbabwe eine heiße Scheibe nach der anderen auflegte, da legte das gut gelaunte Publikum noch mal richtig los. Auch der DJ aus Simbabwe war kein Unbekannter, sondern trat unter anderem als Rapper mit der Band „Söhne Mannheims“ auf.

Die Karibische Nacht in Neviges war jedenfalls wieder einmal ein voller Erfolg. Erschöpft vom Tanzen und begeisterten Mitklatschen verließen die Gäste glücklich die Gaststätte „Graf Hardenberg“. Bleibt zu hoffen, dass es den Veranstaltern noch öfter gelingen kann, solch einen mitreißenden Musikabend mit hochkarätigen Künstlern auf die Beine zu stellen. Karibische Lebensfreude im kleinen Wallfahrtsort – wer gerne tanzt und richtig gute Live-Musik mag, der kommt gerne wieder.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik