Martinsmarkt

Martinsmarkt in Heiligenhaus heizte trotz Regens ein

Auch der Autoscooter auf der Kirmes sorgte für jede Menge Spaß.

Foto: Socrates Tassos

Auch der Autoscooter auf der Kirmes sorgte für jede Menge Spaß. Foto: Socrates Tassos

Heiligenhaus.   An einem typischen Novembertag fanden zahlreiche Heiligenhauser trotz herbstlichen Wetters in die City. Dort wartete ein spannendes Programm.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch der heilige Martin, dem zu Ehren am Samstag gefeiert wurde und wegen dem letztendlich auch der Martinsmarkt in Heiligenhaus stattfindet, ritt an jenem Tage durch die Kälte und ließ sich nicht von guten Taten abbringen – und so schlenderten dann auch die wetterfesten Heiligenhauser am Sonntag trotz ständigen Regens über den liebevoll vorbereiteten Martinsmarkt.

Auch der verkaufsoffene Sonntag sorgte für Andrang

Den Mantel teilen musste allerdings niemand: Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags fanden alle Besucher in den Geschäften der Innenstadt neben tollen Angeboten ein warmes Örtchen oder konnten sich dank einer großen Auswahl verschiedener Getränke und leckeren Speisen – wie frisch gemachte Crêpes – an den zahlreichen Ständen aufwärmen.

Edelgard Kotthaus von der Buchhandlung Kotthaus & Beer hat sich für ihre Kunden auch etwas einfallen lassen. „Wir bieten Waffeln und Punsch an, damit alle bei diesem Wetter gut versorgt sind. Aber jetzt kommt gerade sogar kurz die Sonne raus, das freut uns natürlich sehr. Die Menschen haben direkt ein freundlicheres Lächeln im Gesicht.“

Für jeden Geschmack war etwas bei dem Programm dabei

Und tatsächlich schienen sich die Besucher des Martinsmarkts pudelwohl zu fühlen. Uwe Thomas genoss den Spaziergang durch die Innenstadt und sagte: „Dieses Wetter lockt einen eher weniger aus dem Haus. Aber die kalten Monate sind lang, da freut man sich, wenn man mal einen guten Grund hat, etwas zu unternehmen. Und bei Reibekuchen und heißer Schokolade lässt sich das gut aushalten.“

Für die jungen und jung gebliebenen Besucher war auf dem Kirchplatz bereits seit Freitag auch in diesem Jahr wieder für ordentlich Spaß gesorgt: Dort tummelten sich Jugendliche, Kinder und Familien und kamen sowohl gemütlich auf dem Karussell als auch actiongeladen beim Autoscooter-Fahren auf ihre Kosten. Und wie sich das für den Rummel so gehört, gab es reichlich Süßes – von Schokoladenfrüchten bis hin zu gebrannten Mandeln.

Klangvolle Live-Musik, Zaubertricks und Showeinlagen

Wer es lieber etwas geselliger hat, war wiederum auf dem Rathausplatz gut aufgehoben. Dort versprach das Bühnenprogramm reichlich Unterhaltung. Nach der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Michael Beck reihte sich ein Highlight an das nächste. Mit klangvoller Livemusik der Musikschulband, spannenden Zaubertricks von ,Wolfgang dem Magier’ und peppigen Showeinlagen der Tanzschule Heigl begeisterten Veranstalter und Akteure das Publikum, so dass am Ende des ereignisreichen Tages alle zufrieden wieder ins warme, gemütliche Zuhause zurückkehren konnten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik