Fußball

Leon Goretzka ist ein Star zum Anfassen

Die Velberter Bayernfans

Die Velberter Bayernfans

Foto: Alexandra Roth

Bayernkicker Leon Goretzka besuchte den Velberter Fanclub des FC Bayern. Der Nationalspieler gab Autogramme auf Trikots und Bälle

Einmal seinen Lieblingsfußballer treffen und ein Foto machen – der Traum vieler Fußballfans. Für einige ging dieser Traum jetzt in Erfüllung: Nationalspieler und FC-Bayern-München-Star Leon Goretzka war nämlich zu Gast beim Velberter Fanclub „FC Bayern Freundeskreis Schloßstadt Velbert“.

Der Eventsaal war voll

Der Eventsaal des Da Vinci in Velbert war bis in die hinterste Ecke gefüllt. Alle hatten sich in die rot-weiße Kluft gehüllt, in die Farben des FC Bayern München. „Gleich kommt er, gleich kommt er“, schallte es aus jeder Ecke. Und dann war es endlich soweit. Passend zum Einlauflied der Bayern kam Leon Goretzka in den Saal gelaufen. Er trug ausnahmsweise mal kein Trikot, sondern schwarze Hose, Hemd und Pullover.

Der Velberter Fanclub hatte sich gemeinsam mit dem Verein „Rhein Ruhr Buam“ und mit Unterstützung des NRW-Verbundes um die Ausrichtung des Goretzka-Besuchs beworben – und auch den Zuschlag erhalten. „Das ist natürlich auch für uns heute etwas ganz besonderes“, freute sich Jörg Heeren, Vorsitzender des Bayern-Fanvereins der Schlossstadt.

Die Fans fragten

Auf der Bühne musste sich Leon Goretzka dann den neugierigen Fragen seiner Fans stellen. Ganz selbstsicher sorgte der Star für reichlich Lacher und wirkte nahbar für die vielen Bayern-Anhänger. „Das ist echt ein super Typ“, erzählte ein Fan sichtlich begeistert, „ein echter Star zum Anfassen eben.“ So plauderte Goretzka über die Whatsapp-Gruppe mit den Mitspielern, seine Zeit beim FC Schalke 04, Vorlieben auf der Playstation und alternative Karrierewege: „Meine Freunde sagen immer, wenn ich kein Fußballer geworden wäre, hätte ich Jura studiert, weil ich am Ende gerne Recht behalte.“ Zum Glück für die Fans hat er sich nicht für die Rechtswissenschaft, sondern den Fußball entschieden.

Foto mit dem Spieler

Nach der Fragerunde gab es für jeden noch ein Foto mit dem Nationalspieler und reichlich Autogramme auf Trikot, Ball oder Fahne. Auf die Frage, ob das eher Stress oder Spaß sei, antwortet der Fußballer: „Eine Mischung aus beidem. An sich ist es aber eine schöne Sache und ich mache es gerne.“

Nationalspieler stammt aus Bochum

Übrigens: Für den aus Bochum stammenden Fußballer war Velbert keine unbekannte Stadt. „Doch doch, das habe ich schon mal gehört. Ich kenne Velbert auch vom Fußball“, erklärte Goretzka.

Damit sich der Velberter Fanclub auch zukünftig noch an den hohen Besuch erinnern kann, musste sich Goretzka noch auf der nachgebauten Allianz-Arena verewigen. Ein Trikot mit seinem Autogramm kommt außerdem an die Ehrenwand, an der schon unterschriebene Shirts der Bayern-Granden Franz Beckenbauer und Jürgen Klinsmann hängen. Für die Bayern-Fans war der Besuch ein ganz besonderer Tag, den sie sicherlich nie vergessen werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben