Post

Langenbergerin ärgert sich über abmontierten Briefkasten

Die Postfiliale ist aus der Hellerstraße ausgezogen und im Rewe-Markt Mohr untergekommen. Auch der Briefkasten ist jetzt weg, weil die Hauseigentümerin die Post um Entfernung gebeten hatte.

Die Postfiliale ist aus der Hellerstraße ausgezogen und im Rewe-Markt Mohr untergekommen. Auch der Briefkasten ist jetzt weg, weil die Hauseigentümerin die Post um Entfernung gebeten hatte.

Foto: Harald Wiegand

Langenberg.   Mit der Postfiliale an der Hellerstraße verschwand auch der Briefkasten. Das findet eine WAZ-Leserin nicht gut. Doch es gibt einen simplen Grund.

Nicht nur, dass die Postfiliale an der Hellerstraße zugemacht hat, nein, auch dass der Briefkasten gleich mit verschwunden ist, ärgert einer Langenberger WAZ-Leserin ganz gewaltig. Zumal in der neuen Postfiliale im Rewe-Markt Mohr keine Bankgeschäfte mehr erledigt werden können.

Dass der Briefkasten weg ist, habe aber einen einfachen Grund, sagt Postsprecher Rainer Ernzer: „Nachdem die Filiale aus dem Gebäude Hellerstraße ausgezogen war, bat uns die Hauseigentümerin, doch auch den Briefkasten zu entfernen.“ Die Post kam der Bitte nach.

Im Internet kann jeder bequem einen Briefkasten in der Nähe suchen

Normalerweise würde dann in der Nähe ein neuer Kasten aufgestellt, aber: „Es gibt im Umkreis noch genug Briefkästen“, sagt Ernzer. Bei der Suche helfe zum Beispiel die Internetseite www.postfinder.de. Dort kann der Nutzer seine Adresse anzeigen und bekommt alle Standorte in der Umgebung angezeigt. Allein rund um die Hellerstraße gibt es mindestens drei Standorte: Hauptstraße, Kamper Straße und Pannerstraße.

Ernzer erläutert weiter: In der Postdienstleistungsverordnung sei festgelegt, was die Post anbieten müsse. „In zusammenhängenden Gebieten mit mindestens 2000 Einwohnern muss im Umkreis von 1000 Metern ein Briefkasten zu finden sein.“ Das sei in Langenberg gewährleistet. Bundesweit betreibt die Post rund 110.000 Kästen, „das bleibt auch stabil“, verspricht Postsprecher Rainer Ernzer. „Auch wenn die Zahl der Briefsendungen weiter rückläufig ist.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben