Urban-Fantasy-Romane

Langenberger Lehrer Frank Röhr ist sein eigener Verleger

Stellt seinen fünften Fantasy-Roman vor: Grünen-Politiker und Mathe-Lehrer Frank Röhr.

Foto: Uwe Möller

Stellt seinen fünften Fantasy-Roman vor: Grünen-Politiker und Mathe-Lehrer Frank Röhr.

Langenberg.   In seinem „Böser Drache Verlag“ veröffentlichte Frank Röhr jetzt seinen 5. Fantasy-Roman. Ansonsten schlägt sein Herz für (grüne) Lokalpolitik.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was macht ein schriftstellernder Lehrer, wenn er möchte, dass seine Urban-Fantasy-Geschichten nicht nur als „E-Books“, sondern auch als gedruckte Bücher erscheinen, ihm die Suche nach einem Verlag aber zu anstrengend ist? Richtig – er gründet selbst einen Verlag. Und vermutlich muss man – wie Frank Röhr – Lehrer für Mathematik und Informatik sein, um auf eine derart simple Lösung zu kommen.

...und dann gründete er kurzerhand seinen „Böser Drache Verlag“

„Als 2017 mein zweiter Roman ‘Bernsteinkugeln’ als E-Book erschien, da wollte ich, dass man es auch überall im Buchhandel kaufen kann“, erzählt der 44-Jährige, der an der Erich-Kästner-Gesamtschule in Bochum unterrichtet.

Problem nur: Dazu brauchte er eine „ISBN“, eine „Internationale Standardbuchnummer“. „Für 90 Euro hätte ich eine ISBN kaufen können – aber wenn ich als Verlag 100 ISBN beantrage, zahle ich dafür nur 250 Euro“, erläutert Röhr. Für ihn gab diese mathematisch simple Rechnung den Ausschlag: „Ich meldete bei der Stadt ein Gewerbe an und gründete meinen eigenen Verlag – den ‘Böser Drache Verlag’“.

„Jenseits von Bochum“: Fantasy-Roman mit viel Lokalkolorit

In dem ist nun – nach „Bernsteinkugeln – der inzwischen fünfte Roman das Wahl-Langenbergers erschienen, der in Aachen geboren wurde und im sauerländischen Bad Fredeburg aufwuchs. „Jenseits von Bochum“ heißt der Urban-Fantasy-Roman, den Röhr in einer Startauflage von 150 Exemplaren von einer Internet-Druckerei produzieren ließ und der schon im Titel verrät, dass er eine ordentliche Portion Lokalkolorit mitbringt.

Worum es in der Geschichte geht, verrät der Klappentext: „Paddy, ein arbeitsloser Historiker und Linda, seine Jobcenter-Sachbearbeiterin, geraten durch einen Strudel an merkwürdigen Ereignissen in eine Anderswelt – begleitet von dem merkwürdigen wieselartigen Rodiar vom Volk der Rashan.“ Und den WAZ-Lesern verrät der Autor noch ein wenig mehr: „Der Pater-Noster-Aufzug im Bochumer Rathaus spielt dabei eine wichtige Rolle – gelangt man doch mit ihm erst in das Reich ‘jenseits von Bochum’“.

Für die Grünen sitzt Frank Röhr seit 2014 im Velberter Stadtrat

Dass Röhr, den es 2007 nach Langenberg verschlug, für so ein aufwändiges Hobby wie das Schreiben von Romanen überhaupt noch Zeit hat – man mag es eigentlich kaum fassen. Nicht nur, weil der Mathematiklehrer seit inzwischen 18 Jahren textbasierte Rollenspiele fürs Internet programmiert, darunter das in Fantasy-Spieler-Kreisen nicht eben unbekannte „Morgengrauen“, ist das eine. Nein: Seit 2009 engagiert sich Röhr auch noch politisch bei den Velberter Grünen, für die er 2014 in den Velberter Stadtrat einzog. Seitdem sitzt er auch im Langenberger Bezirksausschuss – und den Ausschuss für Schule und Bildung leitet der bekennende Computerspiele-Fan sogar als Vorsitzender.

In Arbeit: „Bergischer Hammer“ - und dieser Roman spielt in Velbert

Dennoch: Das Schreiben, das ihn schon seit seiner Schulzeit begleitet, kann und mag er nicht lassen. Und mit Spannung darf man schon jetzt die Veröffentlichung eines Manuskripts erwarten, das bereits in seiner Schublade schlummert: „Bergischer Hammer“ ist der Arbeitstitel. Röhr verrät: „Es spielt in Velbert – und natürlich treten darin auch Personen auf, die einem irgendwie bekannt vorkommen. . .“

>>> INFO: Wie alles begann

  • „Wipfelläufer“ hieß 2016 Frank Röhrs Debütroman.
  • Es folgten „Bernsteinkugeln“, „Energiefeld Rubin“, „Der Wind des Wahnsinns“ und jetzt „Jenseits von Bochum“ (ISBN 978-3-94715-803-4).
  • Infos zu und Leseproben von Röhrs Büchern gibt’s im Internet unter www.boeser-drache.de
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik