Vereine in Langenberg

Langenberg: Vereinsgründung vor 50 Jahren in der Dorfschule

Die Gymnastikgruppe des SV Nordrath trainiert in Neviges, an der Sporthalle Hohenbruchstraße.

Die Gymnastikgruppe des SV Nordrath trainiert in Neviges, an der Sporthalle Hohenbruchstraße.

Foto: Uwe Möller / FUNKE Foto Services

Langenberg.  Der SV Nordrath hat seine sportliche Heimat in den Hügeln zwischen Langenberg und Dönberg. Aktuell sucht der Klub neue Mitglieder.

„Ich bin über Mundpropaganda zum Verein gekommen“, sagt Peter Bobermin über seinen SV Nordrath. Seit vier Jahren bekleidet er nun bereits das Amt des Vorsitzenden und wenn man ihn reden hört, klingt es nicht, als plane er, bald aufzuhören. „Ich wünsche mir für die Zukunft des Vereins, dass wir noch mehr aktive Leute bekommen.“

Der Klub soll wachsen, 80 Mitglieder hat er heute, doch wenn es nach Bobermin geht, dürfen es in nächster Zeit ruhig noch ein paar mehr werden.

Fünf Jahrzehnte SV Nordrath

Gegründet wurde der SV Nordrath 1969 in der damaligen Nordrather Dorfschule. Die Dorfjugend hatte Fußball auf den Wiesen des örtlichen Bauern gespielt, der daraufhin die Hände über dem Kopf zusammenschlug. Obwohl er um das Futter für seine Kühe gebracht worden war, überließ er die Wiese schließlich den Jungs und der SV Nordrath baute dort im Laufe der Jahre seinen Kleinfeldplatz.

Erst letztes Jahr wurde groß der fünfzigste Vereinsgeburtstag gefeiert, in der Partyscheune Bergmann. Denn dort endet jedes Jahr die große „Orientierungswanderung“, wie sie sie im Klub nennen. Einmal im Jahr, zumeist im Herbst, bekommen die Teilnehmenden eine kleine Wegbeschreibung in die Hand. Durch das Deilbachtal wandern sie bis zur Partyscheune, los geht es am Fußballkleinfeld in Nordrath.

Auf dem Weg nach Dönberg links ab

Peter Bobermin klingt routiniert, wenn er seinem Gesprächspartner erklärt, wo dieses Nordrath samt Fußballplatz überhaupt liege: „Wenn Sie von Langenberg nach Dönberg fahren, geht es irgendwann links rein, kurz vor der Gaststätte Windrather Hof, dort liegt es.“

Wer im Herbst den Fußballplatz gefunden hat, hat jedenfalls schon einmal gute Startvoraussetzungen. „Bei unserer Wanderung können Einzelne starten oder Gruppen“, sagt Bobermin. Während der Wanderung werden Punkte vergeben, etwa für das Auffinden von markanten Formationen in der Natur oder für das Lösen von aufgegebenen Rätseln.

Frauengymnastik Fußball und Tischtennis

„Die Sieger bekommen eine Urkunde“, sagt Bobermin und klingt durchaus stolz, als er sagt: „Da kommen auch immer viele Langenberger und Velberter Vereine und nehmen teil.“ Ob die Wanderung allerdings dieses Jahr stattfinden kann, daran zweifelt Bobermin pandemiebedingt.

Die Wanderung ist für die 80 Vereinsmitglieder jedoch nicht das tägliche Brot: Stattdessen stehen Frauengymnastik in zwei Gruppen (montags und dienstags in Langenberg beziehungsweise Neviges) auf dem Programm sowie Fußball und Tischtennis.

Weitere Teilnehmer gesucht

Für alle Sparten sucht der Klub derzeit noch Teilnehmer, vor allem die Fußballmannschaft soll reaktiviert werden. „Da wird auf dem Kleinfeld in Nordrath gespielt und wir würden uns sehr freuen, wenn wir da noch neue Leute bekämen“, sagt Bobermin.

Er selbst – und das ist seinem Enthusiasmus anzumerken – ist ebenfalls über das runde Leder zum Verein gekommen. „Ich habe da früher Fußball gespielt“, sagt er und erzählt, dass er einfach von ein paar Männern, die er kannte, zum Kicken eingeladen worden war.

Ausflüge und Fahrradtouren

Irgendwann wählten sie ihn an ihre Spitze und dort weilt er noch immer. Heute organisiert er gemeinsam mit seinem Vorstands-Team Ausflüge zu Weihnachtsmärkten – „Bisher waren wir in Dortmund, Essen, Bonn, Münster und Aachen“ – und alljährliche Fahrradtouren. „Wir versuchen, immer ein bisschen Abwechslung hereinzubekommen“, sagt Bobermin. Damit der SV Nordrath Zuwachs bekommt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben