Straßenverkehr

Kleinlaster wird in Langenberg von Zug mitgeschleift

Die Feuerwehr war an der Bahnstrecke Neviges-Langenberg im Einsatz: Am Bahnübergang Bleibergstraße (im Bild) war ein Zug mit einem Kleinlaster kollidiert.

Die Feuerwehr war an der Bahnstrecke Neviges-Langenberg im Einsatz: Am Bahnübergang Bleibergstraße (im Bild) war ein Zug mit einem Kleinlaster kollidiert.

Foto: Jascha Winking

Langenberg/Neviges.  Die Bahnstrecke zwischen Neviges und Langenberg war zeitweilig gesperrt, weil ein Kleinlaster mit einem Zug kollidierte. Es gab keine Verletzten.

Die Bahnstrecke zwischen Neviges und Langenberg musste im Laufe des Donnerstags zeitweilig gesperrt werden. Nach Auskunft der Feuerwehrleitstelle war am Bahnübergang Bleibergquelle ein Zug mit einem Kleinlaster kollidiert. Zunächst waren sowohl dieser als auch der Bahnübergang bei Stemberg gesperrt.

Im Verlauf des Einsatzes konnte der Verkehr auf der Kuhlendahler Straße aber wieder ohne Behinderungen fließen. Nach Auskunft der Polizei sind sowohl der Fahrer des Kleinlasters als auch der Zugführer und die Passagiere unverletzt geblieben. Der Sachschaden soll sich nach ersten Schätzungen der Polizei „in Grenzen“ halten.

Warum der Kleinlaster auf dem Bahnübergang stand, das müssen die Beamten noch ermitteln. Fest steht nur: Dem Fahrer wurde zunächst einmal der Führerschein entzogen. Alkohol oder Drogen scheinen nach ersten Erkenntnissen der Polizei aber nicht im Spiel gewesen zu sein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben