Kultur

Kinder lieben Theaterstück „Werkstatt der Schmetterlinge“

Das Puppenspiel-Theater „Artisanen“, hier mit Stefan Spitzer, begeisterte die kleinen Besucher in der Vorburg.

Das Puppenspiel-Theater „Artisanen“, hier mit Stefan Spitzer, begeisterte die kleinen Besucher in der Vorburg.

Foto: Uwe Möller / FUNKE Foto Services

Neviges.  Die „Werkstatt der Schmetterlinge“ begeistert kleine Zuschauer beim Kinder-Herbst-Theaterfestival in Neviges. Ein Puppenspiel mit Tiefgang.

Vorhang auf für das Kinder-Herbst-Theaterfestival: Das Puppenspiel Duo Artisanen aus Berlin eröffnete am Donnerstag den großen Theaterspaß für kleine Leute. Der Theaterraum der Vorburg im Schloss Hardenberg ist Corona-bedingt nur bis zur Hälfte gefüllt. Auf den Bänken sitzen die Kinder und blicken erwartungsvoll auf die Bühne, die sechs-jährige Maria Krafft besucht zum ersten Mal eine Vorstellung hier in der Vorburg. Sie freut sich auf das Puppentheater-Stück „Werkstatt der Schmetterlinge“, kann gar nicht erwarten, dass es losgeht. Endlich – das Licht geht an und leuchtet auf eine braune Werkbank, die in der Mitte der Bühne steht. Das Stück des Duo Artisanen beruht auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Giocondo Belli und erzählt eine Schöpfungsgeschichte aus Perspektive des Jungen Rodolfo.

Auf der Suche nach Schönheit

Rodolfo ist einer von vielen „Gestaltern aller Dinge“ und hat die Aufgabe mit seinen Freunden Insekten zu erfinden. In Naturstudien hofft er Inspiration für ein Geschöpf zu entdecken, das seinen Schönheitsvorstellungen entspricht. Er schafft ein Tier, das anmutig, wie eine Blüte ist und fliegen kann wie ein Vogel. Dieses Tier nennt er „Schmetterling“. Als am Ende des Stücks mit einer Taschenlampe viele Schmetterlinge auf die Wände projiziert werden, staunen die Kinder und freuen sich über die bunten Tiere. Maria ist besonders begeistert von der Hauptperson: „Mir hat Rodolfo am meisten gefallen, weil er seinen Träumen gefolgt ist“. Die kleinen Zuschauer begleiten Rodolfo, wie er trotz einiger Rückschläge an seinem Traum, etwas Schönes zu schaffen, festhält.

Kindergeschichte mit Tiefgang

Das Puppentheaterstück ist für Kinder ab sechs Jahren. Dajana Biermann, die Maria zu dem Stück begleitet hat, findet jedoch: „Die Aufführung hat mir sehr gefallen und ich denke, dass alle Altersklassen etwas mit der Schöpfungsgeschichte um Rodolfo anfangen können.“ Aussagen, wie „Schönheit ist Verletzlichkeit“ geben der Kindergeschichte viel Tiefgang. Die Velberter Kulturlöwen mussten beim Kinder-Herbst Theaterfestival ihr Programm auf die drei Aufführungen in der Vorburg beschränken: Nach der „Werkstatt der Schmetterlinge“ und „Schelme oder Helden“ vom freien L’una Theater schlüpfen am Samstag Martina und Thomas Hoeveler in „ Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren“ in 14 verschiedene Rollen. Das Rahmenprogramm wie die „Taschenlampenführung“ rund ums Schloss und die geplante Aktion „Süßes oder Saures“ am Historischen Bürgerhaus Langenberg musste aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ausfallen. Man habe den erforderlichen Mindestabstand bei den Kindern nicht garantieren können, so die Kulturloewen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben