Karneval

KG Zylinderköpp stellt nach Pause wieder Zug auf die Beine

Gute Laune beim Wagenbau haben die Mitglieder der KG Zylinderköpp.

Gute Laune beim Wagenbau haben die Mitglieder der KG Zylinderköpp.

Foto: Frank Krieger

Tönisheide.   Tulpensonntag wird gefeiert auf Tönisheide: Die KG Zylinderköpp stellt nach einem Jahr Pause wieder einen Zug auf die Beine. Start: 13.11 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es wird mächtig regnen in Tönisheide am Sonntag, hoffentlich aber nur Kamelle. Ansonsten hoffen die Zylinderköppe auf reichlich Sonnenschein, mächtig gute Stimmung und natürlich viele gut gelaunte Jecken.

Letztes Jahr drohte der Verein auseinander zu brechen

Im vergangenen Jahr fiel der Familienzug zur Enttäuschung von Groß und Klein aus, die Tönisheider versuchten dennoch mit einer Feier am Tulpensonntag Stimmung auf dem Kirchplatz zu machen. Damals drohte nicht nur dem beliebten Karnevalszug das endgültige Aus. Nachdem der Vorstand und die Kassiererin zurückgetreten waren, gab es nicht mehr genug Mitglieder, um den Verein K.G. Zylinderköpp aufrecht zu erhalten.

Eine Frau steht jetzt an der Spitze des Vorstandes

Janine Richardt, selbst Tönisheiderin, deren Vater lange Mitglied im Verein war, ergriff schließlich die Initiative: „Ich habe viele Nachbarn und Bekannte angesprochen und so haben sich einige neue Mitglieder gefunden.“ Der neue Vorstand wurde gewählt, mit Janine Richardt als erster Vorsitzenden.

Das Brauchtum stärken

Dabei ist sie gar nicht so jeck. „Ich feiere schon gerne Karneval, aber für mich war es auch neu, zu so vielen Sitzungen eingeladen zu werden. Aber bei uns geht es ja auch nicht nur um die fünfte Jahreszeit. Wir sind ein Brauchtumsverein und möchten gerne auch Events wie die Sonnenwendfeier wiederbeleben.“

Denn mit dem Kirchplatz gibt es einen idealen Treffpunkt zum gemeinsamen Feiern in Tönisheide. Doch eins nach dem anderen.

Der Tönisheider Zug ist wieder zurück

„Das ist alles Neuland für uns und ist natürlich auch viel Arbeit im Vorfeld. Karneval bedeutet viel Menpower, aber wir haben alle toll mitgearbeitet, viele Unterstützer aus den Unternehmen vor Ort gehabt, die auch viel Know-how mitgebracht haben.“ Zahlreiche Geschäfte aus Tönisheide haben Wurfmaterial gespendet, viele Fußgruppen laufen in diesem Jahr wieder mit. Der Tönisheider Zug ist wieder zurück.

Alle schätzen die persönliche Atmosphäre

Die bewährte Strecke wird der Karnevalszug auch diesen Sonntag wieder fahren, zwei Mal um den Ortskern, und auf dem Kirchplatz wird ordentlich gefeiert. „Ich würde beispielsweise nicht zum Karneval nach Düsseldorf fahren, ich mag das beschauliche hier in Tönisheide“, schwärmt Janine Richardt. Das geht nicht nur ihr und vielen Familien so, auch viele ehemalige Tönisheider, die mittlerweile in ganz Deutschland verstreut leben, kommen am Sonntag extra zurück. Mittlerweile hat der Verein 65 Mitglieder, die Zahl steigt ständig.

Der Wagen rollt auch mit beim Velberter Zug

Mit den vielen neuen Mitgliedern soll auch frischer Wind in das Vereinsleben einkehren, so Janine Richardt. „An dem traditionellen Karneval möchten wir festhalten, aber wir öffnen uns auch nach außen, suchen den Kontakt nach Velbert, das ist ja in vergangener Zeit alles zurückgefahren worden.“ So ist der Zylinderköppe-Wagen dieses Jahr auch Rosenmontag wieder in Velbert mit dabei, freut sich Janine Richardt. „Langenberg war für uns zu spontan, das schaffen wir dieses Jahr nicht, ist eben alles Neuland für uns.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben