Führerschein

Führerschein kann im Kreis digital beantragt werden

Den Antrag auf eine Fahrerlaubnis kann man künftig statt im Bürgerbüro, im Kreisservicecenter oder der Führerscheinstelle direkt in der Fahrschule online stellen.

Foto: imago stock&people

Den Antrag auf eine Fahrerlaubnis kann man künftig statt im Bürgerbüro, im Kreisservicecenter oder der Führerscheinstelle direkt in der Fahrschule online stellen. Foto: imago stock&people

Kreis Mettmann.   Kreis Mettmann weitet sein digitales Angebot aus. Service im Netz erspart Bürgern oftmals den Besuch bei einer Behörde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Kreis Mettmann geht einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung: Künftig sollen Fahrschüler ihren Führerschein online über die Fahrschulen beantragen können. Ab Dezember bietet die Führerscheinstelle allen interessierten Fahrschulen im Kreis die kostenlose Nutzung des internetbasierten Web-Moduls „Führerschein-Antrag-Online“ an. Fahrschülern soll dadurch eine einfachere, bequemere und vor allen Dingen schnellere Antragstellung ermöglicht werden – vollkommen unabhängig von den Öffnungszeiten der Behörden.

Eingabemasken ausfüllen, Unterlagen einscannen

Funktionieren soll das neue Angebot folgendermaßen: Die Antragsunterlagen werden direkt in der Fahrschule abgegeben. Dort werden alle Daten in die dafür vorgesehene Eingabemaske eingetragen, die Antragsunterlagen eingescannt, die Gebühr über das E-Payment-Bezahlsystem der Kreisverwaltung oder per Lastschriftverfahren entrichtet und der Antrag dann online an die Führerscheinstelle übermittelt. Dort kann dann sofort mit der Bearbeitung begonnen werden.

Online-Adressänderung

Das neue Angebot reiht sich ein in viele weitere Online-Services der Kreisverwaltung: Von der Anschriftenänderung im Fahrzeugschein bis zur internetbasierten Kfz-Zulassung beim Straßenverkehrsamt über das Kreistagsinformationssystem bis zum Geoportal. „Gerade die Angebote des Straßenverkehrsamtes werden sehr viel genutzt“, erklärt Anne Sauter von der Kreispressestelle auf WAZ-Anfrage. So hätten beispielsweise im vergangenen Jahr 18 570 Bürger die Möglichkeit der Online-Adressänderung genutzt.

Online-Bewerbung für die Ausbildung

Auch die Möglichkeit der Online-Bewerbung um einen Ausbildungsplatz kommt offenbar gut an: „Im vergangenen Jahr haben wir 1500 Bewerbungen online erhalten“, sagt Anne Sauter. Nicht zuletzt hätten 1146 Reiter den Antrag auf ein Reitkennzeichen im Netz gestellt. „Außerdem gibt es viele Formulare, die man online ausfüllen kann, so dass man sich häufig einen Brief sparen kann.“

Auch wenn ein Behördenbesuch doch unumgänglich ist, helfen die Online-Services: „Wenn man doch mal persönlich vorbeikommen muss, gibt es die Möglichkeit zur Online-Terminvereinbarung“, erklärt Sauter. „Da kann man dann zumindest viel Wartezeit einsparen.“

Stadt Velbert hat ähnliche Angebote

Ähnliche Angebote gibt es auch bei der Stadt Velbert direkt auf ihrer Startseite: Fundbüro online, Gewerbeportal, Ideen- und Beschwerdemanagement, Ratsinformationssystem – oder auch die Möglichkeit, sich online seinen Wunschtermin im Service-Büro Velbert-Mitte zu holen. „Das wird irrsinnig gut angenommen“, weiß Stadtsprecher Hans-Joachim Blißenbach. Und ein Schmankerl gibt es noch obendrauf: eine Erinnerungs-SMS für den ausgemachten Termin.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik