Justiz

Frauen in Neviges überfallen: Psychisch Kranker vor Gericht

Auf der Emil-Schniewind-Strasse, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, überfiel der 30-Jährige die Apothekerin Martina Bellers.

Auf der Emil-Schniewind-Strasse, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, überfiel der 30-Jährige die Apothekerin Martina Bellers.

Foto: Alexandra Roth / FUNKE Foto Services

Neviges.  Vor dem Wuppertaler Landgericht beginnt am 21. Oktober der Prozess gegen einen 30-Jährigen. Er soll mehrere Frauen in Neviges überfallen haben.

Vor dem Wuppertaler Landgericht beginnt am 21. Oktober der Prozess gegen einen 30-jährigen Nevigeser, der im Februar unvermittelt und ohne jeglichen Anlass Frauen auf offener Straße zusammengeschlagen haben soll. Aufgrund einer paranoid-schizophrenen Psychose, so eine Diagnose, gilt der Mann als schuldunfähig, kann also das Unrecht seiner Taten nicht einsehen. Am Ende des so genannten Sicherungsverfahren, wie es die Staatsanwaltschaft anstrebt, soll er in einer Forensik untergebracht werden.

Tritte gegen den Kopf

Dem Beschuldigten wird unter anderem vorgeworfen, am 25. Februar auf der Lohbachstraße/Ecke Elberfelder Straße eine 52-Jährige zu Boden gerissen und ihr dann dermaßen heftig gegen den Kopf getreten zu haben, dass sie das Bewusstsein verlor. Das Opfer habe zuvor seinen Hund streicheln wollen.

Opfer das Nasenbein gebrochen

Nur zwei Tage später die brutale Attacke gegen die Apothekerin Martina Bellers, die am frühen Abend des 27. Februar mit ihrem Mann Thomas auf dem Weg zur Altstadtkonferenz war. Auf dem Gehweg der Emil-Schniewind-Straße soll der psychisch kranke Mann ihr mit voller Wucht die Faust ins Gesicht geschlagen haben. Ihr Ehemann Thomas ging dazwischen, stieß den Täter um. Doch der soll sich wieder aufgerappelt und auch in diesem Fall mehrmals auf die wehrlos am Boden liegende Frau eingetreten haben. Martina Bellers erlitt einen Nasenbeinbruch. Vor dem Überfall soll der Beschuldigte am Schloss bei den Pfadfindern randaliert und um sich geschlagen haben. Für den Prozess hat das Landgericht drei Tage terminiert.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben