Fotoclub der VHS eröffnet Ausstellung

Velbert-Mitte.   Mit Arbeiten zweier Fotografen, die in ihren Themen unterschiedlicher nicht sein können, setzt der Fotoclub der VHS Velbert/Heiligenhaus seine traditionelle Reihe von Doppelausstellungen fort. Unter dem Titel „Neue Welt – Altes Land“ zeigt Jürgen Hany eine Serie von Reisefotografien aus dem Nordwesten der USA, die im Sommer letzten Jahres entstanden sind. Besonders fasziniert haben ihn dabei die großen Kontraste zwischen uralten, geheimnisvollen und majestätischen Naturlandschaften und dem pulsierenden Leben in den wenigen Großstädten, die hier entstanden sind.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit Arbeiten zweier Fotografen, die in ihren Themen unterschiedlicher nicht sein können, setzt der Fotoclub der VHS Velbert/Heiligenhaus seine traditionelle Reihe von Doppelausstellungen fort. Unter dem Titel „Neue Welt – Altes Land“ zeigt Jürgen Hany eine Serie von Reisefotografien aus dem Nordwesten der USA, die im Sommer letzten Jahres entstanden sind. Besonders fasziniert haben ihn dabei die großen Kontraste zwischen uralten, geheimnisvollen und majestätischen Naturlandschaften und dem pulsierenden Leben in den wenigen Großstädten, die hier entstanden sind.

Den Titel „treppauf - treppab“ hat Günter Pilger für seine Ausstellungsfotografien gewählt, die seiner umfangreichen Werkreihe „Treppen“ entstammen. Treppen sind so alltäglich, so glaubt man, dass man sie nur nutzt, um beim Gehen Höhenunterschiede zu überwinden. Oft sind sie auch einfach nur zweckmäßig, manchmal aber ebenso wahre architektonische Kunstwerke.

Die Ausstellung wird am heutigen Dienstag, 26. September, um 19.30 Uhr in der VHS, Nedderstraße 50, eröffnet. Auch die Fotografen werden anwesend sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben