Freizeit

Ferien in der Umgebung Velberts genießen

Im eiszeitlichen Wildgehege des Neandertals gibt es beim Osterspaziergang Auerochsen und Tarpane zu entdecken

Foto: Alexandra Roth

Im eiszeitlichen Wildgehege des Neandertals gibt es beim Osterspaziergang Auerochsen und Tarpane zu entdecken Foto: Alexandra Roth

Kreis Mettmann.   Urlaub zu Hause wird mit Aktionen im Kreis spannend. Steinzeit-Krimis, Radtouren und andere Aktivitäten locken Klein und Groß vom Sofa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Ferien zu Hause zu verbringen, muss nicht heißen, nur in der Bude zu hocken. Denn Klein und Groß können in ihren Osterferien auch vor der Haustür ein spannendes Programm erleben. Veranstalter im Kreis Mettmann haben sich wieder eine Menge einfallen lassen, damit bei Kindern keine Langeweile aufkommen muss.

Viele bunte Ideen für Kinder

Die Palette reicht vom spannenden Steinzeit-Krimi bis hin zur aufregenden Kutschfahrt. Am 28. März und am 5. April heißt es so für kluge Köpfe: Aufgepasst! Denn jeweils von 11 bis 13 Uhr können kleine Spürnasen ab acht Jahren auf Verbrecherjagd in einem Steinzeit-Krimi im Neanderthal Museum, Talstraße 300, in Mettmann gehen. Bei der interaktive Spurensuche im und um das Museum herum machen sich die jungen Detektive dabei auf die Suche nach einem frühmenschlichen Schädel, der gestohlen wurde.

Steinzeitmusik und Essen

Am 28. März (14 bis 15 Uhr) sowie am 6. April (11 bis 12 Uhr) findet im Neanderthal Museum außerdem eine Mitmachführung statt, bei der Kinder Werkzeuge, Kleidung und sogar Lieblingsessen des Neandertalers entdecken können. Am Steinzeittag am 4. April entdecken Kinder ab sechs Jahren nicht nur die Dauerausstellung, sonder in der Zeit zwischen 13 und 16 gibt es auch noch einen kreativen Workshop. Steinzeitmusik können Kinder ab 8 Jahren am 6. April von 14 bis 16 Uhr im Museum erklingen lassen. Für alle Aktionen im Museum gibt es noch Plätze. Eine Anmeldung vorab ist erforderlich unter (02104) 9797-15 oder an buchung@neanderthal.de.

Ostereier-Ausstellung

Auf tierische Spurensuche können Kinder in den Osterferien auch mit der gesamten Familie gehen. Für ausgiebige Spaziergänge bietet sich das rund um die Uhr und kostenlos zugängliche eiszeitlichen Wildgehege im Neandertal mit seinen Tarpanen, Wisenten und Auerochsen an. Eine spannende Unternehmung für schönes Wetter. Auch für nasse Witterung ist hingegen ein Besuch im Oberschlesisches Landesmuseum, Bahnhofstraße 62, in Hösel geeignet. Die Ostereierausstellung weckt dort noch bis zum 6. April frühlingshafte Gefühle. Am Ostersonntag, 2. April ist das Museum beispielsweise von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Zu Fuß und auf dem Fahrrad

Bei den Ferienangeboten auf Haus Bürgel in Monheim am Rhein geht es am 3., 4. und 5. April jeweils von 15 bis 17 Uhr mit dem Planwagen durch die Urdenbacher Kämpe. Vor der Kutschfahrt wird das Anspannen der Kaltblutpferde vorgeführt und Kinder und Erwachsene erfahren Wissenswertes über diese alte Pferderasse. Eine Anmeldung unter (0211) 7187965 ist vorab erforderlich.

Wer sich körperlich betätigen will, kann in den Ferien die Natur auf dem Neanderland Steig zu Fuß erkunden oder auf einer Frühlingstour durch das ganze Neanderland radeln. Beste Gelegenheit dazu bietet die Saisoneröffnung auf dem Panorama Radweg Niederbergbahn am 8. April mit Programm und Mitmachstationen in Haan, Heiligenhaus, Velbert und Wülfrath.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik