Goldhochzeit

Ellen und Dieter Girke aus Velbert feiern Goldhochzeit

Ellen und Dieter Girke feiern Goldhochzeit: Vor genau 50 Jahren standen die beiden vor dem Standesbeamten, einen Tag später ging es in die Kirche.

Foto: Uwe Möller

Ellen und Dieter Girke feiern Goldhochzeit: Vor genau 50 Jahren standen die beiden vor dem Standesbeamten, einen Tag später ging es in die Kirche. Foto: Uwe Möller

Velbert-Mitte.   Ellen und Dieter Girke feiern goldene Hochzeit. Schon beim ersten Treffen ging es gemeinsam auf die Tanzfläche. 40 Jahre im Karneval aktiv.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

50 Jahre sind Ellen und Dieter Girke nun schon glücklich verheiratet. Am 9. August 1968 vermählten sie sich standesamtlich, einen Tag später heirateten sie kirchlich. „Die weiße Hochzeit war für mich die, die wirklich zählte“, erinnert sich der 73-Jährige Jubilar, während er das schöne Hochzeitsporträt von damals betrachtet. „Wir trauten uns in der Alten Kirche und feierten anschließend im Bürgerhaus“, fügt Ellen Girke hinzu.

Zwei Jahre zuvor hatten sich die jungen Leute auf dem Polterabend von gemeinsamen Freunden kennengelernt. „Dieter hat mir direkt bei der Eingangstüre den Mantel abgenommen“, schwärmt die 69-Jährige und ihr Mann fügt hinzu: „Wie sich das eben gehört!“ Noch am selben Abend tanzten sie gemeinsam und die Liebe nahm ihren Lauf.

Die Krönung der Beziehung

Die Ehe des Paars war vollkommen, als 1970 die gemeinsame Tochter geboren wurde. Die wortwörtliche Krönung fand die Beziehung, als die beiden 1978 zum Prinzenpaar des Velberter Karnevals gekrönt wurden. „Das war wirklich etwas ganz besonderes“, erzählt die ehemalige Pagenmutter. Vierzig Jahre war das Paar beim Verein aktiv, denn: „Wenn wir etwas machen, dann auch richtig. Wir gehen immer eine gerade Linie“, erzählt Dieter Girke. Und das trifft auch auf die Beziehung zu. „Wir besprechen immer alles miteinander und gehen gemeinsam einen Weg.“

Blick auf Duisburg und Düsseldorf

Auch wenn das Ehepaar Girke heute nicht mehr im Karnevalsverein aktiv ist, feiert es immer noch gerne und trifft sich am liebsten mit engen Freunden. „Das ist unser Glück, so genießen wir das Leben.“ In Birth fühlt sich das Ehepaar, das aufgrund Dieter Girkes Tätigkeit als Hausmeister viele Jahre in Langenberg gelebt hat, seit einigen Jahren sehr wohl. Von ihrer Wohnung im neunten Stock aus haben die beiden den schönsten Blick auf Düsseldorf und Duisburg. „Abends sitzen wir hier gerne gemeinsam und sehen uns die Feuerwerke an. Jetzt im Sommer sehen wir viele davon“, schwärmt der 73-Jährige.

Dass sie ihr Leben heute noch zu zweit verbringen können, ist für das Paar nicht selbstverständlich. „Ich hatte letztes Jahr einen Herzinfarkt und eine Operation am Herzen“, sagt Ellen Girke. Die beiden schätzen nun die gemeinsame Zeit noch mehr: „Danach lebt man intensiver.“

Feier in der Bürgerstube

Jetzt freut sich das Ehepaar vor allem auf die Feier in der Bürgerstube mit Freunden und Verwandtschaft. Gerade, dass Patenkind Marion und „Ziehsohn“ Frank Jörg bei der Feier dabei sind, ist den beiden besonders wichtig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik