WAZ-Serie

Die Bücherquelle hat noch mehr Reiseführer im Gepäck

Barbara Klotz arbeitet ehrenamtlich in der Bücherquelle und zeigt ein paar der rund 700 Reiseführer und Bildbände dort.

Foto: Uwe Möller

Barbara Klotz arbeitet ehrenamtlich in der Bücherquelle und zeigt ein paar der rund 700 Reiseführer und Bildbände dort. Foto: Uwe Möller

Velbert-Langenberg.   Bei „Wer bietet mehr?“ stellte WAZ-Redakteur Christopher Shepherd seine 178 Reiseführer vor. Die Bücherquelle in Langenberg hat ihn überboten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ja, ich muss zugeben: Bei unserer WAZ-Serie „Wer bietet mehr?“ hatte ich die Latte mit meinen 178 Reiseführern schon hoch gelegt. Sehr hoch. Beinahe zu hoch. Denn ich habe gewartet, gewartet und gewartet, dass sich jemand mit mehr Büchern zu den Reisezielen dieser Welt meldet. Und dann, als ich schon fast die Hoffnung aufgegeben hatte, kam ein rettender Hinweis aus Langenberg.

Sicher, nicht alle Menschen sind so verschroben wie ich und können sich von Sachen nicht trennen. Deswegen horte ich auch noch Reiseführer, die ich vor 30 Jahren für meine Interrail-Reisen mit dem Zug durch Europa gekauft hatte. Aber Bücher wegschmeißen: Das geht gar nicht. Es sind schließlich Kostbarkeiten, bei denen ich in andere Welten versinke.

In der Bücherquelle werden neue Seiten aufgezeigt

Doch wegwerfen muss ja gar nicht sein, man kann nicht mehr benötigte Bände auch stiften. Zum Beispiel der „Bücherquelle“ des gemeinnützigen Vereins „Bücherstadt Langenberg e.V.“, wie mir das Mitglied Ruth Scharf als Tipp auf den Weg gab. Garniert mit dem Zusatz: „Da finden Sie auch bestimmt mehr als 178 Reiseführer.“

Na, das wollen wir doch mal sehen. Also schaute ich bei der Bücherquelle an der Kamperstraße 13 vorbei. Und fand mich gleich im Paradies wieder. Schon in der Auslage lachten mich Bücher über die Provence an.

Und noch schöner gestaltete sich das Innenleben des Ladens: Zwei riesige Regale mit grob geschätzt 700 Reiseführern und Bildbänden sorgten bei mir „buch“-stäblich für Glücksgefühle. Sizilien, Nord-Indien, Masuren, Rom, Sauerland, Südafrika – alles da. Sofort wollte ich die Regale durchstöbern und alles lesen. Doch blöderweise musste ich noch arbeiten – und eben diesen Bericht schreiben.

Die Reiseführer gibt es schon für ein paar Euro

Verkauft werden die gespendeten Bücher für ganz kleines Geld, einen wirklich gut erhaltenen Reiseführer gibt es schon für zwei, drei Euro. „Wir erwirtschaften mit den Einnahmen auch nur die Miete für das Ladenlokal“, schildert Ruth Scharf, die ebenfalls bereits Reiseführer aus der Bücherquelle gekauft hat. Und Barbara Klotz, die auch Mitglied bei der Bücherstadt Langenberg ist und ehrenamtlich in dem Ladenlokal arbeitet, hat ebenso Reisebücher, etwa über Norwegen, mitgenommen.

Zwar sind die Bücher teilweise schon ein paar Jahre alt. „Aber wir achten darauf, dass sie noch zeitnah erschienen sind“, erläutert Ruth Scharf. Das ist ja auch nicht schlimm, schließlich bleibt zum Beispiel der Eiffelturm wohl auch die kommenden Jahre in Paris. . .

Spenden können in dem Lager abgegeben werden

Insgesamt sind tausende Bücher aus allen möglichen Fachrichtungen in der Bücherquelle zu finden. „Reiseführer sind bei uns auch stark nachgefragt“, erklärt Barbara Klotz. Im Lager an der Donnerstraße 13 sind übrigens noch viele weitere Bücher. Dort können Spenden montags von 9.30 bis 11.30 Uhr abgegeben werden oder ansonsten wochentags einfach hinter der offenen Tür abgelegt werden.

Ich habe bei meinem Besuch in der Bücherquelle einen Bildband über Großbritannien gekauft – das ist mein Reiseführer Nummer 179.

>>>HABEN SIE VON ETWAS GANZ VIEL?<<<

  • Haben Sie von irgendetwas ganz viel? U nd glauben Sie, damit könnten Sie in Velbert Spitzenreiter sein? Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Vielleicht sammeln Sie Bierdeckel oder Schreibmaschinen?
  • Dann melden Sie sich bitte bei uns. Sie können uns entweder schreiben an WAZ, Friedrichstraße 131, 42551 Velbert, oder uns anrufen: 02051/49531. Eine E-Mail geht auch an: redaktion.velbert@waz.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik