Trinkwasser

Das Velberter Trinkwasser wird weiterhin gechlort

Dem Velberter Trinkwasser wird weiter Chlor zugesetzt.

Dem Velberter Trinkwasser wird weiter Chlor zugesetzt.

Foto: Lukas Schulze / dpa

Velbert.  Mit der Zusetzung von Chlor war im Sommer 2018 wegen Bakterienbelastung des Wassers begonnen worden. Die Maßnahme wird noch eine Weile andauern.

Das Velberter Trinkwasser wird weiterhin gechlort. Das teilten die Rheinisch Westfälische Wassergesellschaft (RWW) aus Mülheim jetzt auf WAZ-Anfrage mit.

Mit der Chlorung war im Sommer 2018 begonnen worden, damals hatte es eine mikrobiologische Belastung des Wassers durch das Bakterium Pseudomonas gegeben. Daraufhin wurde dem Wasser wieder Chlor zugesetzt. Nach Angaben von RWW-Sprecher Ramon Steggink war bis Ende 2017 das Velberter Wasser immer gechlort. Dann sei im Wasserwerk Kettwig auf UV-Behandlung umgestellt des Wassers worden.

Nach anerkannten Regeln der Technik

Die Chlordesinfektion sei, so Steggink, nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik ein Standartprozess in der Trinkwasseraufbereitung. Die Dosierung erfolge nach Vorgabe der Trinkwasserverordnung. Beim Kochen oder Erhitzen verdampft das Chlor. Die UV-Anlage werde momentan überprüft und gewartet und soll voraussichtlich an einer anderen Stelle im Aufbereitungsprozess wieder installiert werden. Die Wiederinbetriebnahme nach Einbau, Tests etc. soll im neuen Jahr erfolgen, nicht vor dem zweiten Quartal, sagte Steggink weiter.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben