Freizeit

Buntes Programm beim Mittelaltermarkt auf Schloss Burg

Allerlei Händler und Gaukler geben sich am Wochenende auf Schloss Burg ein Stelldichein.

Allerlei Händler und Gaukler geben sich am Wochenende auf Schloss Burg ein Stelldichein.

Foto: Christian Stebel

Solingen.  Auf Schloss Burg gibt es beim Mittelaltermarkt wieder ein tolles Programm. Auch Romantiker sollten sich das Wochenende vormerken.

Auf Schloss Burg in Solingen ist traditionell am letzten Juni-Wochenende Mittelaltermarkt: Am Samstag, 29. Juni, und Sonntag, 30. Juni, preisen Händler in historischen Gewändern lautstark ihre Waren an, der Duft von Kräutern und köstlichen Speisen liegt in der Luft. Töpfer, Weber, Bogenbauer, geben sich ein Stelldichein. Zusehen und zuhören kann man auch der Entstehung des sogenannten „Middewinterhorn“, einem Musikinstrument aus einem Birkenstamm, das früher der Vertreibung böser Geister diente. Wer mag, kann beim Kartenlegen einen Blick in die Zukunft wagen oder ganz romantisch seinen Liebesschwur bei einer mittelalterlichen Trauung in der Burgkapelle auffrischen. Natürlich soll auch der Gaumen nicht zu kurz kommen und so gibt es allerlei vorzüglich Speis und Trank und die Formatio Spectaculatius sorgt dazu für kurzweilige Unterhaltung, so verspricht es der Veranstalter. Zu den Besonderheiten gehört auch der mittelalterliche Escape-Room: ein Zelt in dem es spannende Rätsel in einem spaßigen und unterhaltsamen Teamspiel zu lösen gibt. Öffnungszeiten: Samstag 10 bis 20 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt inklusive Burgbesichtigung kostet 9,50 Euro für Erwachsene, sechs Euro für Kinder. Gewandete zahlen wie immer die Hälfte.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Velbert

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben