Kriminalität

Autofahrer greift Busfahrer in Velbert an und würgt ihn

Die Polizei sucht noch weitere Zeugen für den Vorfall in dem Linienbus.

Die Polizei sucht noch weitere Zeugen für den Vorfall in dem Linienbus.

Foto: Frank Tischart

Velbert.   Offenbar aus Verärgerung über dessen Fahrweise hat ein Autofahrer in Velbert den Fahrer eines Busses gewürgt. Die Polizei sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Autofahrer hat am Dienstag an der Nevigeser Straße einen Busfahrer angegriffen, bedroht und beleidigt. Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen.

Der 31 Jahre alte Busfahrer fuhr gegen 8.20 Uhr mit seinem Linien-Gelenkbus von der Bushaltestelle „An der Drenk“ in Richtung T-Kreuzung (Nevigeser Straße / Bogenstraße / Reuterstraße) an. Der Fahrer eines silbernen Mercedes (A-Klasse) überholte den Bus und geriet dabei in den Gegenverkehr. Dabei wäre es beinahe zu einem Unfall mit einem dritten Fahrzeug gekommen.

Etwa 100 Meter nach der Haltestelle musste der Busfahrer seinen Gelenkbus an einer roten Ampel an der Nevigeser Straße anhalten. Der Mercedes-Fahrer stoppte sein Auto neben dem Bus, stieg aus und klopfte an der Fahrerscheibe. Als der Busfahrer die Scheibe öffnete, würgte der Mercedes-Fahrer den 31-Jährigen unvermittelt, schlug nach ihm, beleidigte ihn sowie bedrohte ihn.

Polizei sucht Zeugen

Bei dem aggressiven Autofahrer soll es sich um einen etwa 26 oder 27 Jahre alten Mann handeln. Er hatte laut Zeugen ein „südländisches Erscheinungsbild“, war etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und hatte einen Drei-Tage-Bart. Er war in Begleitung einer Beifahrerin, die etwa 1,65 Meter groß war, dunkelbraune, mittellange Haare hatte und etwa 22 oder 23 Jahre alt war.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und erhofft sich durch Zeugenhinweise weitere Erkenntnisse zur Identität des Fahrers. Hinweise nimmt die Polizei in Velbert (02051) 946-6110 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben