Neviges. In Velbert-Neviges wird ein Kanal erneuert. Eine außergewöhnliche Maßnahme: Vor Tagen fiel einem Experten vor Erleichterung ein Stein vom Herzen.

Mit zufriedener Miene schaut Meik Podschuweit in die Baugrube mitten in der Fußgängerzone von Velbert-Neviges. Diverse Rohre sind freigelegt, ebenso ein Kanalschacht. „Der kommt als nächstes weg“, sagt der Bau-Ingenieur von den Technischen Betrieben Velbert (TBV). Er ist zuständig für die Bauüberwachung. Auf einer Länge von 60 Metern lassen die TBV und die Stadtwerke im Herzen von Neviges Kanal und Leitungen erneuern. Normalerweise keine besonders aufregende Arbeit – und doch gehört die Baustelle an der Ecke Rommelssiepen zu den spannendsten der Stadt.