Velbert. Das Tierheim Velbert hat an der WDR-Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ teilgenommen – und freut sich über großes Interesse an Zoe, Ilse und Gerd.

Dass sie einmal Fernsehstar wird, hätte sich Kangal-Hündin Zoe wohl auch nicht gedacht. Und so war die Bewohnerin des Tierheims Velbert auch ein bisschen nervös, als sie auf dem riesigen Produktionsgelände des Westdeutschen Rundfunks ankam. Zum Glück hatte sie ja das Rentnerpaar Ilse und Gerd – zwei Shi-Tzus – und natürlich auch als Zweibeiner Ralf Hennig, den zweiten Vorsitzenden des Tierschutzvereins Velbert-Heiligenhaus, als Unterstützung dabei.