Medizin

Apothekerin aus Neviges gibt Tipps für allergiekranke Kinder

Traf mit der Art ihres Vortrags den Nerv der kleinen und großen Besucher: Apothekerin Martina Bellers informierte im Kindercafé über das Thema Allergien.

Traf mit der Art ihres Vortrags den Nerv der kleinen und großen Besucher: Apothekerin Martina Bellers informierte im Kindercafé über das Thema Allergien.

Foto: Alexandra Roth

Neviges.   Apothekerin Martina Bellers gibt Tipps zur Behandlung von Allergien bei Kindern. Bei diversen Experimenten machen die Kleinen begeistert mit.

Die sechsjährige Naemi ist hochkonzentriert bei der Sache. Kein noch so tolles Spiel könnte interessanter sein. Muss sie doch als Assistentin dafür sorgen, dass hier wirklich alle begreifen, was das heißt: „Allergien bei Groß und Klein ganzheitlich behandeln“. So das Thema eines vergnüglich-informativen und kindgerechten Vortrags, den Apothekerin Martina Bellers im Kindercafé Bimbolandia an der Klosterstraße hielt. Unter dem Motto „Was kribbelt da in meiner Nase?“ hörten Erwachsene interessiert zu, Kinder machten begeistert mit bei kleinen Experimenten.

Eine überschießende Reaktion des Immunsystems

„Eine Allergie ist eine überschießende Reaktion des Immunsystem auf Allergene, also auf körperfremde Stoffe aus unserer Umwelt“ erläuterte die Apothekerin und ausgebildete Heilpraktikerin. Gelange eine Polle in den Körper, reagiere das Immunsystem mit Abwehr. Dem Körper Anstöße zu geben, sich selbst zu helfen, damit beim Wunderwerk Mensch wieder ein Rad ins andere greife, dies gehöre zum Wesen der Homöopathie. Als Erfinder dieser ganzheitlichen Heilmethode gilt der 1796 geborene Mediziner Samuel Hahnemann, der pflanzliche und mineralische Extrakte verdünnte und so erreichte, dass sie nicht mehr giftig waren und je nach Grad der Verdünnung völlig verschieden wirkten.

Koffein kann auch schlaffördernd wirken

Und was heißt das? Eifrig gibt Assistentin Naemi Fricano mit einer kleinen Plastikspritze eine dunkelbraune Flüssigkeit in Reaganzgläser, füllt das Gebräu mit Wasser auf, hält die Röhrchen oben mit dem Finger zu und schüttelt sie vorsichtig. Alle Gläser haben verschieden intensive Brauntöne, alle enthalten Kaffee. „Coffea arabica, die ungeröstete Kaffeebohne, wirkt in bestimmter Verdünnung gegen innere Unruhe und Schlafproblemen. Also umgekehrt, wie wir es kennen. Die Tasse Kaffee macht ja dagegen munter“, erläutert Martina Bellers. Soweit die kleine Einführung zum Thema Homöopathie, jener Heilkunde, die nach Überzeugung von Martina Bellers bestens gegen Allergien hilft.

Der Kürbisschwamm lindert Tränenfluss

So gelte der Kleine Goldregen (Galphimia glauca) als gut erforschtes Antihistaminikum. „Galphimia kann ganz allgemein bei Allergien eingesetzt werden. Bei allen Symptomen des Heuschnupfens, aber auch bei allergischen Bindehautentzündungen und sogar bei Asthma“, so Martina Bellers. Wer weiß, dass ihn jedes Jahr Heuschnupfen quält, sollte Galphimia vorbeugend etwa acht Wochen vorher zu sich nehmen. Die Apothekerin kramt einen dicken Schwamm aus der Tasche, Assistentin Naemi taucht ihn ins Wasser, Sekunden später macht auch Benjamin (2) große Augen, zappelt und möchte am liebsten in das Wassergefäß greifen. Binnen weniger Sekunden hat der Schwamm die Flüssigkeit aufgesogen. „Luffa operculata, der Kürbisschwamm, reguliert sehr gut den Nasenfluss und hilft bei Tier- oder Hausstaub-Allergien“, weiß die Apothekerin.

Vitamine und Bewegung können Allergien vorbeugen

Damit es erst gar nicht soweit kommt: Eine Darmsanierung, das Ausleiten von Schadstoffen, eine vitamin- und ballaststoffreiche Ernährung sowie Bewegung empfiehlt Martina Bellers als wirkungsvolle Maßnahmen, um Allergien vorzubeugen. Helena Weippert, die Mutter des kleinen Benjamin, ist begeistert: „Ich fand den Nachmittag sehr gut und informativ. In unserer Familie gibt es Allergien, da bin ich dankbar für jeden Tipp.“

>>ES SIND NOCH WEITERE VORTRÄGE GEPLANT

  • Der Allergie-Vortrag ist Startschuss zu einer Reihe von kindgerechten medizinischen Vorträgen im Café Bimbolandia.
  • Termine und weitere Themen werden bekannt gegeben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben