Kultur

Wittener Kindertheater gastiert mit Lars dem Eisbär

Lars der Eisbär kommt erstmals in Kontakt mit Weihnachten.

Lars der Eisbär kommt erstmals in Kontakt mit Weihnachten.

Foto: Theater Witten

Sprockhövel.  Das Wittener Kinder- und Jugendtheater gastiert am 2. und 4. Dezember mit Lars dem Eisbär in Sprockhövel. Es gibt noch Karten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf Einladung des Fachbereichs Jugend, Familie und Schule der Stadt Sprockhövel gastiert das Wittener Kinder- und Jugendtheater mit seinem Stück „Frohe Weihnachten, kleiner Eisbär“ Anfang Dezember in Sprockhövel.

Grundlage ist eine Kinderbuchreihe aus Holland

Den Inhalt des Stücks, das nach der beliebten Kinderbuchreihe des niederländischen Autors Hans de Beer entstanden ist, beschreibt das Theater wie folgt: Eine spannende, abwechslungsreiche Geschichte für die ganze Familie, mit fantasievollen Kostümen und einem Bühnenbild wie aus dem Bilderbuch, untermalt mit Liedern, die ins Ohr gehen. Hoch im Norden, am Polarkreis vergnügen sich Lars, der kleine Eisbär und Freund Robbi, die Robbe mit Eiskugelweitkullern, als zwei Eskimos mit einem Schlitten voller Tannenbäume eine Rast einlegen. Lars und Robbi belauschen die Menschen in sicherer Entfernung, bis sie wieder verschwunden sind und finden einen Tannenbaum, der vom Schlitten gefallen ist. Das Abenteuer beginnt, als die beiden beschließen, herauszufinden, was es mit dem Tannenbaum auf sich hat und was eigentlich Weihnachten ist. Nanuk, der kleine Schlittenhund, der in der Menschenstadt lebt, soll ihnen helfen.

Zielgruppe sind Kinder ab drei Jahre

Der Besuch der Aufführungen ist für Kinder ab etwa drei bis vier Jahre geeignet. Es wird am Montag, 2. Dezember, um 15 Uhr in der Glückauf-Halle und am Mittwoch, 4. Dezember, um 15 Uhr in der Sporthalle Haßlinghausen gezeigt. Eintrittskarten kosten für Kinder fünf Euro, für Erwachsene neun Euro. Der freie Vorverkauf beginnt am heutigen Dienstag. Karten für die Vorstellung in Niedersprockhövel gibt es im AS-Jugendzentrum Niedersprockhövel, Eickerstraße 23, die Karten für die Vorstellung in Haßlinghausen gibt es im Jugendzentrum Haßlinghausen, Geschwister-Scholl-Straße 8. Beide Jugendzentren sind dienstags bis freitags in der Zeit von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Während für die Aufführung in Niedersprockhövel noch über 100 Karten zur Verfügung stehen, gibt es für die Aufführung in Haßlinghausen nur noch wenige Restkarten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben