Polizei

Sprockhövel: Sprengkörper auf der South-Kirkby-Straße

Die Polizei hat auf der South-Kirkby-Straße selbstgebaute Pyrotechnik (Symbolbild) gefunden. Jetzt werden Zeugen gesucht.

Die Polizei hat auf der South-Kirkby-Straße selbstgebaute Pyrotechnik (Symbolbild) gefunden. Jetzt werden Zeugen gesucht.

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Sprockhövel.  Die Polizei hat in Sprockhövel in der vergangenen Nacht selbstgebaute Pyrotechnik auf der South-Kirkby-Straße gefunden. Es werden Zeugen gesucht.

In der Nacht zu Freitag wurde die Polizei zur South-Kirkby-Straße gerufen. Ein Verkehrsteilnehmer beobachtete, wie aus dem vor ihm fahrenden schwarzen Auto, ein Gegenstand aus dem Fenster auf die Fahrbahn geworfen wurde. Nach einem kurzen Knall geriet dieser in Brand.

Mit Panzertape ummantelt

Die Polizei konnte an der Kreuzung South-Kirkby-Straße/Bochumer Straße einen etwa zehn Zentimeter großen Gegenstand auffinden. Es handelt sich dabei vermutlich um selbstgebaute Pyrotechnik. Der Gegenstand ist mit Panzertape ummantelt und in blauer Schrift mit dem Wort „Flash“ beschriftet. Im weiteren Verlauf konnte ein weiterer selbstgebauter pyrotechnischer Gegenstand aufgefunden werden. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand kein Sach- oder Personenschaden.

Verstoß gegen Sprengstoffgesetz

Hinweise auf das Fahrzeug oder die Insassen liegen bisher nicht vor, die Sprengkörper wurden zur Spurensicherung sichergestellt, die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz aufgenommen. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen, die Hinweise zu dem Fahrzeug oder den selbstgebauten Sprengkörpern machen können: 02324/9166-6000.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sprockhövel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben