Ärzte

Sprockhövel: Hausärzte jünger als im Regions-Durchschnitt

Sprockhövel ist mit Hausärzten gut versorgt. Zudem sind sie durchschnittlich jünger als im übrigen Bezirk der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe.

Sprockhövel ist mit Hausärzten gut versorgt. Zudem sind sie durchschnittlich jünger als im übrigen Bezirk der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe.

Foto: Karoline Poll / Funke Service

Sprockhövel  Sprockhövel ist nach Einschätzung der Kassenärztlichen Vereinigung gut mit Hausärzten versorgt. Zur Sicherheit trägt das Alter der Mediziner bei.

Sprockhövel ist nach Beurteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe gut mit Hausärzten versorgt. Im Gegensatz zu anderen Städten - wie zum Beispiel auch der Nachbarstadt Hattingen - hat Sprockhövel auch ein deutlich geringeres Altersproblem bei seinen Hausärzten.

Alter der Hausärzte unter Durchschnitt

In der Stadt sind nur rund 26 Prozent der Hausärzte älter als 60 Jahre. In Westfalen-Lippe sind zurzeit rund 38 Prozent der Hausärzte älter als 60 Jahre alt, in Hattingen sogar 44 Prozent. Da liegt die Stadt also deutlich unter dem Durchschnitt.

Um die Städte und Kreise ausreichend mit Haus- und Fachärzten zu versorgen, wird von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe eine Bedarfsplanung festgelegt. Sie ist das entscheidende Instrument zur Sicherstellung der ambulanten Versorgung.

Sehr guter Versorgungsgrad

In vier verschiedenen Kategorien werden 22 Arztgruppen zusammengefasst. Unter anderem Hausärzte und Fachärzte. Grundlage für die Berechnung ist das Verhältnis von Einwohnern je Arzt. Für Städte und ländliche Gebiete gelten dabei andere Zahlen.

Das Ruhrgebiet bildet eine Sonderregion, in der ab einem hausärztlichen Versorgungsgrad von 110 Prozent von einer Überversorung gesprochen wird. Das bedeutet, dass sich dann kein weiterer Hausarzt mehr niederlassen darf. In Sprockhövel wird die Hausarztversorgung zurzeit mit 106,5 Prozent angegeben.

Kassenärztliche Vereinigung richtet sich an Medizinstudenten

„Insgesamt ist die Versorgung mit Hausärzten in Sprockhövel derzeit stabil“, sagt die Kassenärztliche Vereinigung (KV). „Dort gibt es aktuell noch 0,5 Niederlassungs-Möglichkeiten für Hausärzte“, so die KV.

Um auch in Zukunft die Versorgung mit Haus- und Fachärzten sicher stellen zu können, informiert die Kassenärztliche Vereinigung Medizinstudenten mit Informationen, zur Praxiseröffnungen. Außerdem gibt sie Unterstützung, zu denen „beispielsweise die Übernahme von Umzugs- und Einrichtungskosten und die Gewährung von Darlehn zum Praxisaufbau oder zur Praxisübernahme“ gehören.

Im gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis besteht zurzeit nur eine Niederlassungsmöglichkeit für einen Nervenarzt und eine halbe Stelle für einen Urologen, so die Kassenärztliche Vereinigung.

Mehr aus Sprockhövel

SPROCKHÖVELER ARZT: "WERDEN VON DER POLITIK ALLEINGELASSEN"

SPROCKHÖVELERIN SIEHT NACH DEM KREBS DAS LEBEN ANDERS

APOTHEKER AUS SPROCKHÖVEL SIEHT VERÄNDERUNGEN IM BERUFSBILD

OBERSPROCKHÖVEL GILT ALS SORGENKIND

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben