Umfrage

Sprockhövel: Eltern werden zum Betreuungsbedarf befragt

| Lesedauer: 2 Minuten
Damit die Stadt den Betreuungsbedarf in den Kitas besser planen kann, werden aktuell Eltern befragt.

Damit die Stadt den Betreuungsbedarf in den Kitas besser planen kann, werden aktuell Eltern befragt.

Foto: Lars Fröhlich / WAZ FotoPool

Sprockhövel.  Die Stadt Sprockhövel schickt Eltern von 1000 Kindern Fragebögen zum Betreuungsbedarf. So kann besser geplant werden, die Befragung ist anonym.

In regelmäßigen Abständen erhebt die Jugendhilfeplanung der Stadt Sprockhövel den Betreuungsbedarf von nicht schulpflichtigen Kindern in einer Kindertageseinrichtung oder der Tagespflege. Hierdurch soll überprüft werden, ob das entsprechende Angebot in der Stadt Sprockhövel ausreichend und bedarfsgerecht ist. Zurzeit wird wieder befragt.

Kinder zwischen null und fünf Jahren

Die Eltern aller Kinder zwischen null und fünf Jahren werden dabei gebeten, einen Fragebogen zum Betreuungsbedarf auszufüllen und wieder bei der Stadtverwaltung einzureichen. Insgesamt betrifft dies exakt aktuell 1101 Kinder, die am 1. Oktober 2018 oder später geboren sind und in Sprockhövel wohnen.

>>> Mehr Nachrichten aus Hattingen und Sprockhövel

Fragebögen kommen über die Kitas

Die Fragebögen wurden über die jeweiligen Kindertageseinrichtungen und Tagespflegepersonen an die Eltern der Kinder verteilt mit der Bitte, diese ausgefüllt dort wieder einzureichen. Alle Kinder, die noch keine Betreuungseinrichtung besuchen, wurden über die Post angeschrieben. Eine Beteiligung an der Befragung wird ebenso online möglich sein – der hierfür erforderliche Link wird jedoch nur den betreffenden Eltern zur Kenntnis gegeben.

>>> Folgen Sie unserer Redaktion auf Facebook – hier finden Sie uns

Regelmäßige Bedarfsabfragen

Regelmäßige Bedarfsabfragen zu Art und Umfang des Betreuungsangebotes sind gesetzlich vorgeschrieben. Die Stadt Sprockhövel wünscht sich eine zahlreiche Beteiligung der betroffenen Eltern, um sich dann ein genaues Bild vom tatsächlichen Betreuungsbedarf für Kinder im vorschulischen Alter machen zu können. Die Befragung ist anonym.

Ergebnis wird veröffentlicht

Das Ergebnis wird nach der Auswertung veröffentlicht. Fragen zur Bedarfserhebung können Eltern an den Fachbereich Jugend und Familie, Ansprechpartner Jens Kozay, 02339 917-254 oder via Mail an kozay@sprockhoevel.de gerichtet werden.

+++ Sie wollen keine Nachrichten aus Sprockhövel verpassen? Dann können Sie hier unseren Newsletter abonnieren. Jeden Abend schicken wir Ihnen die Nachrichten aus der Stadt per Mail zu. +++

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sprockhövel