Schwebebahn

Kuriose Ebay-Anzeige: Frau verkauft Wuppertaler Schwebebahn

Eine ausrangierte Wuppertaler Schwebebahn verkauft Gaby Schäfer vom Verein Sunshine for Kids aus Sprockhövel auf Ebay. 

Eine ausrangierte Wuppertaler Schwebebahn verkauft Gaby Schäfer vom Verein Sunshine for Kids aus Sprockhövel auf Ebay. 

Foto: Gaby Schäfer

Sprockhövel.  Die letzte Wuppertaler Schwebebahn steht auf Ebay zum Verkauf. Ein Sprockhöveler Verein hatte sie gekauft. Die Bahn aufzustellen ist kompliziert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ungewöhnliche Anzeige auf der Verkaufsplattform Ebay: Mit einem Mindestgebot von 24.000 Euro können sich dort Interessenten für die nach Angaben des Verkäufers letzte frei verfügbare Wuppertaler Schwebebahn bewerben.

Noch-Eigentümerin der ausgemusterten Bahn ist Gaby Schäfer vom Verein Sunshine for Kids aus Sprockhövel. Sie hatte die Schwebebahn (Baujahr 1972) im März gekauft. „Wir wollten dort einen Begegnungsort für Jung und Alt schaffen“, sagt die 46-Jährige, die mit ihrem Verein Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen begleitet. Bereits 2015 hatten sich Sunshine for Kids um eine der ausrangierten Schwebebahnen bei den Wuppertaler Stadtwerken beworben – damals noch vergeblich.

Schwebebahn: Komplizierte Bebauungspläne verhinderten Aufbau

Vor knapp einem halben Jahr dann der Anruf: „Haben Sie noch Interesse?“ Da war das ursprünglich für die Bahn vorgesehene Grundstück zwar längst verplant, trotzdem sagte Gaby Schäfer zu. „Wir nehmen sie!“

Nur wenige Monate später muss die Vereinsvorsitzende feststellen: „Das war damals eine witzige Idee. Aber das Aufstellen ist recht kniffelig.“ Komplizierte Bebauungspläne machten dem Verein einen Strich durch die Rechnung. „Das ist für uns nicht mehr umsetzbar gewesen. Nun wollen sie die historische Bahn wieder loswerden.

Kaufpreis für Schwebebahn bleibt geheim

Ein Wuppertaler Privatkäufer hatte vor knapp einen Jahr ganz ähnliche Probleme mit „seiner“ Schwebebahn. Auch er durfte sie nirgendwo aufstellen und musste das Schmuckstück schließlich wieder verkaufen. Wie viel Geld die Wuppertaler Stadtwerke für die Schwebebahnen genommen haben, darf Gaby Schäfer nicht verraten. „Das soll ein Geheimnis bleiben.“

„Die Wuppertaler Schwebebahn GTW 72-27 ist die letzte frei verfügbare Bahn weltweit“, heißt es in der Ebay-Anzeige von Gaby Schäfer. Die Bahn ist original lackiert und besteht aus einem Mittelwagen, zwei Gelenkwagen und vier Fahrwerken. Wichtig: „Der Transport muss selbst organisiert und finanziert werden.“

Niederländischer TV-Sender zeigt wohl großes Interesse

Einige Interessenten habe es bisher gegeben. Ein potenzieller Käufer aus Asien sei abgesprungen, weil die Logistik beim Transport der Bahn zu kompliziert gewesen sei. „Wir sind jetzt in Verhandlungen mit einem niederländischen TV-Sender, der sehr großes Interesse hat“, sagt Gaby Schäfer. Außerdem seien ein Unternehmer aus Wuppertal sowie ein Museumsverein interessiert. „Uns ist es sehr wichtig, dass die Leute wissen, worauf sie sich beim Kauf einlassen. Deshalb achten wir sehr darauf, dass alle Formalitäten vorher geklärt sind.“

Die Schwebebahn lagert momentan in einem Bochumer Gewerbegebiet. Wo genau, möchte Gaby Schäfer aus Sicherheitsgründen nicht verraten. „Wir wollen Schmierereien verhindern.“

Noch bis Freitag steht die Auktion auf Ebay möglichen Bietern offen. Erste Besichtigungen sollen in den kommenden Tagen stattfinden. „Ich hoffe sehr, dass wir dabei jemanden finden, bin aber frohen Mutes. Das klappt schon!“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben