„Krebsgeschichten“

Krebshilfe Sprockhövel informiert über Strahlentherapie

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr bietet die Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen auch in diesem Jahr wieder vier Veranstaltungen der „Krebsgeschichten“ in der „Oase“ im Gesundheitszentrum Sprockhövel, Hattinger Straße 20-22, an.

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr bietet die Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen auch in diesem Jahr wieder vier Veranstaltungen der „Krebsgeschichten“ in der „Oase“ im Gesundheitszentrum Sprockhövel, Hattinger Straße 20-22, an.

Foto: Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen

Die Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen präsentiert vier Vortrags- und Gesprächsabende über das Thema Krebs. Am 20. Februar geht es um Strahlentherapie.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr bietet die Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen auch in diesem Jahr wieder vier Veranstaltungen der „Krebsgeschichten“ in der Oase im Gesundheitszentrum Sprockhövel, Hattinger Straße 20 bis 22, an. Die Veranstaltungen, die alle von Gründungsmitglied Prof. Dr. Andreas Tromm, Chefarzt der Inneren am EvK Hattingen, eingeführt werden, richten sich an Betroffene, Angehörige, Therapeuten, Ärzte und alle Interessierte. Erster Termin ist Mittwoch, 20. Februar, 19 bis 21 Uhr, zum Thema Strahlentherapie.

Dr. Daniel Metzler, Strahlentherapie Hattingen, wird dabei vorstellen, was Strahlentherapie ist und wie sie in seiner Praxis ihre Umsetzung findet. Wie schon im letzten Jahr wird es auch diesmal so sein, dass die Ausführungen von Betroffenen mit ihrer Geschichte begleitet werden. Es besteht selbstverständlich die Gelegenheit zu Fragen und Diskussionen. Bei den weiteren Terminen werden Prothesen und Wäsche nach einer Brust-OP vorgestellt. Es geht um den Magenkrebs und schließlich referiert Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer zu einem aktuellen Krebs-Thema.

Die Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen ist ein 2003 gegründeter gemeinnütziger Verein. Zu den Gründungsmitgliedern zählt Andreas Tromm, Chefarzt der Inneren am Evangelischen Krankenhaus in Hattingen, der auch im Vorstand des Vereines sitzt. Der Vorstand setzt sich aus verschiedenen Berufsbildern zusammen. Neben einem Geschäftsführer engagieren sich eine Journalistin, ein Kommunalpolitiker und eine Amtsgerichtsdirektorin.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben