Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehr Sprockhövel kann wieder üben

Nach langer Corona-Pause kann sich die Jugendfeuerwehr Sprockhövel wieder zu Übungen treffen.

Nach langer Corona-Pause kann sich die Jugendfeuerwehr Sprockhövel wieder zu Übungen treffen.

Foto: Max Blasius / Feuerwehr Sprockhövel

Sprockhövel.  Nach langer Corona-Pause kann die Jugendfeuerwehr Sprockhövel sich wieder treffen und Übungen abhalten.

Die Jugendfeuerwehr Sprockhövel ist wieder im Dienst. Nach gut anderthalb Jahren Corona-Pause gab es nun den ersten Übungsdienst für den Feuerwehr-Nachwuchs. Neben einer Führung durch die neugebaute Feuerwache in Niedersprockhövel stand für die Jugendlichen zwischen 10 und 17 auch das Kennenlernen der Drehleiter an, das Ausrollen der schweren Feuerwehrschläuche wurde spielerisch beim Schlauchkegeln geübt.

„Für unsere Jugendarbeit ist der persönliche Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen sehr wichtig. Feuerwehr ist grundsätlich ein gelebtes Miteinander und wir haben bei der gemeinsamen Grillwurst gemerkt, ein richtiges Treffen tat sowohl den Nachwuchsfeuerwehrleuten als auch den Betreuern richtig gut!“, berichtet Lars Hellhammer, der Jugendfeuerwehrwart der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel. „Abhängig von der Corona-Lage streben wir nach den Sommerferien wieder einen regulären Dienstbetrieb im zweiwöchigen Rhythmus an.“, so Hellhammer weiter.

Mitmachen können Kinder ab 10 Jahren. Kontakt: ­

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sprockhövel

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben