Adventsmarkt

Haßlinghauser haben gute Laune im nassen Advent

Lena Bornemann (links) und Anna Adamski haben den Stand des Evangelischen Familienzentrums „Am Kindergarten“ betreut. Die Einrichtung macht seit vielen Jahren mit.

Lena Bornemann (links) und Anna Adamski haben den Stand des Evangelischen Familienzentrums „Am Kindergarten“ betreut. Die Einrichtung macht seit vielen Jahren mit.

Foto: Bastian Haumann

Sprockhövel.  Aussteller und Besucher lassen sich das traditionelle Adventsfest des Haßlinghauser Werberings auf der Mittelstraße nicht vermiesen.

Schon aus großer Entfernung waren die einzelnen Stände an der Mittelstraße in Haßlinghausen zu sehen. Am ersten Adventswochenende fand wieder das traditionelle Adventsfest des Haßlinghauser Werberings statt. Trotz des schlechten Wetters ließen sich die Aussteller, aber auch die Besucher ihre gute Laune nicht verderben.

„Wir sind hier bester Stimmung“, erklärt Lena Bornemann vom Elternbeirat des Evangelischen Familienzentrums am Kindergarten. Seit vielen Jahren ist das Familienzentrum mit einem kleinen Stand Teil des Festes. „Der Elternbeirat beteiligt sich unter der Schirmherrschaft des Fördervereines in jedem Jahr“, erklärt die 42-Jährige mit einem kleinen Lächeln. Gemeinsam mit einer freiwilligen Mutter verkauft sie Glühwein, Kakao und andere alkoholfreie Getränke.

Wunschzettel für arme Familien

Einen Stand weiter gibt es auch etwas zu essen für die Besucher. Der Geflügel-Hof von Horst Knippschild bietet auf der Mittelstraße seine Köstlichkeiten an. „Bei uns gibt es Putengeschnetzeltes, Suppe und frisch bereitete Kartoffelpuffer“, erklärt Horst Knippschild sein Angebot. Gemeinsam mit seinem Sohn ist er seit vier Jahren mit dabei. „Hier trifft sich das ganze Dorf, die Nachbarn kommt zusammen und man pflegt einfach die Gemeinschaft“, bemerkt er weiter. Und trotz der nassen Umstände ließen es sich die Besucher nicht nehmen, an den Ständen und Geschäften zu stöbern, zu probieren und sich bei einem Gespräch über Neuigkeiten auszutauschen.

Dazu lädt ebenso der offene Sonntag mit extra Angeboten ein. Nicht in Massen, aber dennoch in bester Stimmung wird gemeinsam gefeiert. „Unsere Stammgäste kommen eigentlich in jedem Jahr“, erzählt Lena Bornemann.

Spätestens als die kindlichen Sänger des evangelischen Kindergartens ihren Auftritt am Nachmittag haben, ist die Stimmung auf ihrem Höhepunkt. Eltern und Großeltern sind geladen, um dem Auftritt der Kindergartenkinder zu lauschen.

2019 geht es weiter

„Es ist eine tolle Möglichkeit, die Produkte und unsere Geschäfte zu vermarkten“, erklärt Wolfgang Weiss, Besitzer von Parfümerie & Photo Weiss. „Ich bin trotz des Regens überrascht, wie viele Gesichter wir hier doch sehen durften“, zeigt sich der erste Vorsitzende des Haßlinghauser Werberings weiter erfreut. Den Wetterbedingungen geschuldet, haben sich zwei der Aussteller dazu entschieden, ihre Zelte am Sonntag schon abzubauen.

Neben den Ständen ist auch die Helferbörse mit dem Wunschbaum vertreten. Hier können sich willige Besucher einem Wunschzettel einer Familie annehmen, die sich zu Weihnachten nur schwer die Geschenke für ihre Kinder leisten kann.

Auch im nächsten Jahr können sich die Haßlinghauser wieder auf den Besuch auf dem Haßlinghauser Adventsmarkt freuen. Es wird eine weitere Ausgabe geben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben