Coronavirus

Coronavirus: Erster Todesfall im Ennepe-Ruhr-Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es den ersten Todesfall durch das Coronavirus.

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es den ersten Todesfall durch das Coronavirus.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Ennepe-Ruhr.  Der Ennepe-Ruhr-Kreis meldet den ersten Todesfall durch das Coronavirus. Ein 58-jähriger Ennepetaler mit einer Vorerkrankung ist gestorben.

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es einen ersten Corona-Todesfall, teilt der Ennepe-Ruhr-Kreis am Freitagmittag mit. Am Donnerstagabend ist ein 58-jähriger Mann im Schwelmer Helios Klinikum verstorben. Aufgrund einer chronischen Grunderkrankung zählte der Ennepetaler zur Risikogruppe.

"Unsere Gedanken sind bei der Familie des Verstorbenen. Wir wünschen allen Verwandten, Bekannten und Freunden jetzt die Kraft, die nötig ist, um mit diesem Verlust weiterleben zu können", spricht Landrat Olaf Schade sein Beileid aus.

Handeln bei Krankheitssymptomen

Wer befürchtet, sich mit dem Coronavirus angesteckte haben, sollte nicht die Arztpraxen aufsuchen. Stattdessen sollten Betroffene zunächst anrufen, um andere nicht zu gefährden.

Auskunft erteilt auch das Bürgertelefon des Kreisgesundheitsamtes. Dort kann zudem entschieden werden, ob ein Abstrich nötig ist, der dann durch Mitarbeiter eines der mobilen Diagnosezentren abgeholt wird. Das Bürgertelefon für Gesundheitsfragen ist erreichbar unter 02333/ 4031449, täglich von 8 bis 18 Uhr.

Mehr zum Coronavirus im EN-Kreis

MASSENTEST AN DER HÜLLBERGSCHULE IN WITTEN

86 MÜSSEN NACH SPORTLERWAHL IN WITTEN IN QUARANTÄNE

NUR FÜNF ANGEHÖRIGE BEI BEERDIGUNGEN ERLAUBT

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben