Kriminalität

Streit unter Männern in Siegen endet mit Messerstich

Drei Männer geraten in Siegen in einen Streit, bei dem einer der Männer plötzlich mit dem Messer zusticht.

Drei Männer geraten in Siegen in einen Streit, bei dem einer der Männer plötzlich mit dem Messer zusticht.

Foto: Michael Kleinrensing

Niederschelden.   Drei Männer geraten in Siegen in Streit, der sich zu einer Schlägerei entwickelt. Plötzlich zieht einer ein Messer und sticht zu.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Streit auf der Siegtalstraße im Siegener Stadtteil Niederschelden hat sich am frühen Mittwochabend zur einem Messerangriff entwickelt.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, trafen mehrere Männer gegen 19.30 Uhr eher zufällig auf der Straße aufeinander. Man kannte sich vom Sehen und hatte bereits in der Vergangenheit öfter verbalen und auch handfesten Streit untereinander.

Klappmesser gezückt

Zumindest drei der Männer, ein 30-jähriger aus Kasachstan, ein 24-jähriger aus Syrien und ein 31-jähriger Deutscher, gerieten wieder in verbalen Streit, der sich zu einer Schlägerei entwickelte, so die Beamten. Der 24-Jährige stieß ein Klappmesser in den Bauch des 30-Jährigen und verletzte diesen erheblich, aber nicht lebensgefährlich.

Verdächtiger leistet erheblichen Widerstand

Nach der Tat floh der Syrer zu seiner Wohnung, wo er später von der Polizei aufgefunden und festgenommen wurde.

Der 31-Jährige leistete bei der Befragung an Ort und Stelle erheblichen Widerstand und attackierte die Beamten. Warum die stark unter Einfluss von Betäubungsmittel stehenden Männer in Streit gerieten, ist noch nicht geklärt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben