Bildung

Hilchenbach: Stift Keppel etabliert sich in der MINT-Elite

Fokus auf den Naturwissenschaften: Schüler des Hilchenbacher Gymnasiums Stift Keppel beim Partner DLR School Lab Köln (vor Corona).

Fokus auf den Naturwissenschaften: Schüler des Hilchenbacher Gymnasiums Stift Keppel beim Partner DLR School Lab Köln (vor Corona).

Foto: Stift Keppel

Allenbach.  Das Hilchenbacher Gymnasium Stift Keppel ist vier weitere Jahre im Netzwerk für naturwissenschaftlich-technischen und mathematischen Unterricht

Das Hilchenbacher Gymnasium Stift Keppel ist für weitere vier Jahre Mitglied im „Nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC“. Bundesweit sind derzeit nur 325 Gymnasien und Schulen mit gymnasialer Oberstufe vollwertige Mitglieder, hinzu kommen einige, die als Anwärter noch nicht alle Kriterien erfüllen.

MINT-EC vernetzt Schulen mit hervorragendem mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Schulprofil. Ziel ist es, so der Verein auf seiner Homepage, die Leuchtturm-Schulen bei ihrer Entwicklung zu MINT-Talentschmieden mit hochkarätigen Angeboten für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleitungen zu fördern. Dies verwirklicht er unter anderem durch den Aufbau von Kooperationsnetzwerken zwischen Schulen, Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, durch Hilfen zur Optimierung des Schulmanagements und Beförderung des Austauschs und des Wettbewerbs zwischen den Schulen.

Hervorragendes MINT-Konzept in Hilchenbach

Dass es letzten Endes auch um die Aktivierung und Gewinnung von Schülerinnen und Schülern für MINT- Studiengänge und -Ausbildungen geht (MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) liege auf der Hand und sei gerade für Südwestfalen von besonderer Bedeutung.

An Stift Keppel überzeugte die Juroren das „hervorragende MINT-Konzept“. Dazu gehören „eine Vielzahl an Zusatz- und Fördermaßnahmen“, von denen die Science Show AG, die IT-Explorer Kids, die Junior Ingenieurakademie und die Schülergenossenschaft Keppels Früchtchen ausdrücklich im Akkreditierungsschreiben erwähnt werden. Auch das breite Unterrichtsangebot in naturwissenschaftlichen Fächern wurde gelobt; im kommenden Schuljahr gelingt es zum Beispiel erneut, auch im Fach Chemie einen Leistungskurs einzurichten.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben