Bombenfund

Xanten: Bombe an der Auskiesungsfläche ist entschärft

Archivfoto: Eine Bombe wurde in Xanten gefunden und wird heute entschärft.

Archivfoto: Eine Bombe wurde in Xanten gefunden und wird heute entschärft.

Foto: Uwe Zucchi

Xanten.   In Xanten-Lüttgen wurde wieder eine Weltkriegsbombe gefunden und entschärft. Rund 300 Menschen hatten Wohnungen und Gebäude verlassen müssen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wieder ist am Mittwoch gegen 8.45 Uhr im Bereich der aktuellen Auskiesungsfläche in Xanten-Lüttingen eine 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe gefunden worden. Dieses Mal an der Salmstraße. Gegen 13.27 Uhr meldete die Warn-App NINA, dass die Bombe Entwarnung in Bezug auf den Kampfmittelfund, die Bombe konnte erfolgreich entschärft werden.

Insgesamt waren etwa 1300 Menschen von den Maßnahmen zur Entschärfung betroffen, ca. 300 Personen mussten die Gebäude verlassen, etwa 1000 Menschen befanden sich in dem zweiten Umkreis bis 500 Meter und mussten sich daher innerhalb geschlossener Räume aufhalten. Bahnverkehr und Bundesstraße waren von den Maßnahmen nicht betroffen. Laut Feuerwehr werden alle Sperrungen aufgehoben.

Es ist bereits der dritte Bombenfund im Bereich der Auskiesungsfläche. Auch am vergangenen Donnerstag war im Bereich der Auskiesung am Mölleweg eine 250-Kilo-Bombe gefunden und entschärft worden. Auch hier waren 1300 Menschen von den Maßnahmen betroffen, 300 Personen mussten ihre Wohnungen verlassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben