Freizeit

Neue Wandertafeln zeigen in Xanten Rundwege auf

Die neuen Wandertafeln an den Parkplätzen um Xanten.

Die neuen Wandertafeln an den Parkplätzen um Xanten.

Foto: TIX

Xanten.   Tourist Information Xanten stellte Übersichtskarten zu den Fußrouten rund um die Stadt auf. Strecken sind zwischen 2,5 und 8,5 Kilometer lang.

Mit dem Rad die Region und die Stadt zu erkunden, das ist auf vielseitige Weise möglich. Zahlreiche Routen-Flyer, gekennzeichnete Touren mit entsprechender Beschilderung und Wegbeschreibungen gibt es dazu in Xanten – für Einheimische und Touristen.

Doch nun wurden auch die Wanderwege rund um die Domstadt noch einmal neu beschildert und ein neuer Flyer zu den Routen und Sehenswürdigkeiten entlang des Wegerandes erstellt.

„Die alten Wandertafeln wurden noch vom Kreis Moers aufgestellt“, sagt Sabine van der List, Geschäftsführerin der Tourist Information Xanten (TIX). „Die sind zum Teil mehr als 40 oder sogar 50 Jahre alt gewesen. Da wurde es dringend Zeit, sie zu erneuern.“ Dies geschah nun in den letzten Wochen: Fünf nagelneue Wandertafeln rund um das Xantener Stadtgebiet zeigen nun die Routenführung auf den Rundwegen. Zu finden sind sie direkt an den fünf Wanderparkplätzen (ebenfalls in dem Flyer zu den Wanderwegen eingezeichnet). Die meisten Parkplätze liegen dabei direkt an einem der drei ausgeschilderten Rundwanderwege. Von dem Parkplatz Fürstenberg sind es ein paar Meter zu gehen, bis man den eigentlichen Rundwanderweg A 3, der hier vorbei führt, erreicht.

Der längste Rundweg, eben genau dieser Weg A 3, führt auf einer Länge von 8,5 Kilometern rund um Xanten. Und er bietet dabei interessante Haltepunkte an fünf Sehenswürdigkeiten, die ebenfalls in einem Flyer zu den Rundwanderwegen genauer beschrieben werden: die Fürstenberg-Kapelle, das Amphitheater in Birten, das Bodendenkmal Vetera I, der Jüdische Friedhof und die Muna-Gedenkstätte.

Die mittlere Streckenlänge von 5,8 Kilometern Rundwanderweg auf dem Weg A 4 führt nur noch an zwei Sehenswürdigkeiten vorbei: dem Jüdischen Friedhof und der Muna-Gedenkstätte. Und der kürzeste Rundweg, der Wanderweg A 5, mit einer Länge von 2,5 Kilometern führt dann nur noch am Jüdischen Friedhof vorbei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben